LIF Hecht zu Wiener Festwochen: "Wo bleibt politische Kultur in der Kulturpolitik?"

Liberale Kritik an Vorgangsweise des Kulturstadtrates

Wien (OTS) Die Klubvorsitzende der Liberalen im Wiener Rathaus Gabriele Hecht betonte heute nach dem Bekanntwerden der Kandidatur von Kammersängerin Leonie Rysanek zur Festwochenpräsidentin, daß sie diese hervorragende Künstlerin sehr schätze, und sich vorstellen könne, daß Frau Rysanek diese Funktion gut erfüllen könne.

Als unakzeptabel bezeichnete Hecht aber die Vorgangsweise des Kulturstadtrates: Dieser hatte am Vormittag telefonisch von der Absage der Kuratoriumssitzung der Festwochen informieren lassen. Die wahren Gründe dafür, so Hecht, habe man dann am Nachmittag über die Medien erfahren können. Dies entspreche nicht ihrer Auffassung von politischer Kultur, von der Stadtrat Marboe so gerne spreche, meinte Hecht abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle, Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW