Strasser zu Windkraft: Netzdienstleistungsgebühr muß weg

NÖ-Volkspartei fordert rasche Entscheidung über Bundesförderung zur Windkraft

Niederösterreich, 14.6.(NÖI) Für eine rasche Abschaffung der Netzdienstleistungsgebühr sprach sich heute LAbg. Strasser aus. "Dieses Entgelt muß weg. Die NÖ-Volkspartei wird sich vehement für eine rasche einheitliche bundesweite Regelung einsetzen",
so der Abgeordnete. ****

Strasser bezieht sich mit seiner Forderung auf einen Landesparteitagsbeschluß der NÖ-Volkspartei vom 23. November
1996, in dem es unter anderem heißt: "Das Land Niederösterreich hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von Kohlendioxid zu halbieren. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn der
Einsatz alternativer und erneuerbarer Energien in der
Wirtschaft, aber auch in den Haushalten, forciert wird. Bei der Errichtung von Kraftwerksanlagen für erneuerbare Energien
(Sonne, Wind, Biomasse) bietet die Windenergie neben der Wasserkraftnutzung die derzeit kostengünstigste Möglichkeit.
Daher werde die ersatzlose Streichung der
Netzdienstleistungsgebühr gefordert."

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI