Altglassammlung in Niederösterreich funktioniert wieder

Neue Vereinbarung zwischen AGR und Abfallverbänden

Wien (OTS) - Erfreuliche Meldung über die Altglassammlung: Nach einer neuen Vereinbarung der Austria Glas Recycling GmbH (AGR) mit dem Niederösterreichischen Abfallwirtschaftsverein ist die ordentliche Altglassammlung in ganz Niederösterreich bis auf weiteres sichergestellt. Die Kosten werden von der AGR getragen. Die Bürger müssen nicht - wie mancherorts befürchtet, von den Gemeinden über die Müllgebühren zusätzlich zur Kasse gebeten werden.

Nach der Ausgleichsanmeldung der in Finanznöte geratenen AGR im April 1997 hatte der NÖ. Abfallwirtschaftsverein als Vertreter von 26 Abfallwirtschaftsverbänden die Vereinbarungen mit der AGR gekündigt. Im vertragslosen Zustand griffen Abfallverbände zum Teil zur Selbsthilfe: Entsorger wurden beauftragt, Zwischenlager angelegt und auch Probe-Exporte getägigt. Zugleich wurden Befürchtungen laut, die Bürger müßten für das "Versagen des Systems" letztlich aufkommen.

Nun hat der NÖ. Abfallwirtschaftsverein mit der AGR eine Vereinbarung getroffen, die bis zur Entscheidung über den Ausgleichsantrag der AGR - spätestens Ende November 1997 - die ordnungsgemäße Altglassammlung durch die AGR regelt. Wobei die AGR -rückwirkend ab 9. April 1997 - die Kosten der Entsorger für Entleerung der Behälter und Transporte übernimmt und den Gemeinden für ihre Systemleistungen (Behälter, Standplältze, Reinigung etc.) 10,93 Schilling pro Einwohner und Jahr bezahlt.

AGR-Geschäftsführer Hermann Schelmbauer: "Für den Zeitraum der Vereinbarung ist garantiert, daß die Altglassammlung wie gewohnt und in vollem Umfang abläuft."

Die Zeit bis zur endgültigen Ausgleichsentscheidung im Herbst will die AGR zur Überwindung der bei den Gemeinden vielfach noch vorhandenen Unzufriedenheiten bezüglich der Ausgestaltung der künftigen Verträge nützen. Dabei sieht die AGR nach wie vor Systemoptimierungen und deutliche Kostensenkungen als unabdingbar an.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Glas Recycling -AGR
Tel.: 214 56 00

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS