5 Jahre nach Rio: 5 NGO-Forderungen an Österreich

Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Anläßlich der von 23. bis 27.6. in New York stattfindenden UNO-Generalversammlung 5 Jahre nach Rio ziehen VertreterInnen von umwelt- und entwicklungspolitischen NGOs Bilanz und stellen ihre Forderungen an Österreich vor.

Stellvertretend für: Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungszusammenarbeit (AGEZ), ARGE Schöpfungsverantwortung, Austria Recycling, Alpenkonventionskoordination, die umweltberatung, Friends of the Earth (FOE), Forum österreichischer Wissenschaftler für Umweltschutz, Global 2000, Institut für Integrativen Tourismus & Freizeitforschung, Institut für Internationale Zusammenarbeit (IIZ), Klimabündnis Österreich, Naturfreunde Internationale (NFI), OIKODROM Forum Nachhaltige Stadt, Österreichische Gesellschaft für Ökologie (ÖGO), Österreichischer Biomasseverband, Österreichisches Hanf -Institut, OEKOFORUM, Südwind Agentur, TransFair, Vier Pfoten und World Wide Fund for Nature (WWF)

sind am Podium

Mag. Herbert Schaupp Ökobüro
Dr. Liselotte Zvacek die umweltberatung
Dr. Herbert Berger AGEZ
Dr. Günther Lutschinger WWF

Zusätzlich stehen Ihnen VertreterInnen anderer Organisationen für Fragen zur Verfügung.

Zeit: Mittwoch, 18. Juni 1997, 10.00 Uhr
Ort: Cafe Landtmann, Biedermeiersaal
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Ökobüro
Mag. Herbert Schaupp oder Mag. Martina
Gleißenebner
Tel.: 212 76 16-0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEK/OTS