OMV: OMV zieht sich aus Jakutien zurück

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Dr. Hermann Michelitsch unter Tel 40440/1660 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: OMV
OMV zieht sich aus Jakutien zurück

OMV Aktiengesellschaft hat mit 11. Juni 1997 alle
Geschäftsanteile der OMV (JAKUTIEN) Exploration Gesellschaft
m.b.H. (OMV JAKUTIEN) an Euro Gas, Inc., eine in Utah
registrierte Gesellschaft, für 72 Mio öS abgegeben.

Die OMV (JAKUTIEN) hält eine 50 %-Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen TAKT, das sich mit der Aufsuchung und Gewinnung von Kohlenwasserstoffen in der Republik Sacha
(Jakutien) im fernen Osten der Russischen Föderation
beschäftigt. Die restliche Beteiligung von 50 % wird von der staatlichen Öl- und Gasgesellschaft der Republik Sacha, Sachaneftegas, gehalten.

Exploratorische Tätigkeiten von TAKT haben den Nachweis von bedeutenden Gasvorkommen erbracht. Die für die mögliche Vermarktung im Export nach Südkorea, China oder Japan
notwendigen Pipelines müssen jedoch noch errichtet werden.

Im Zuge der Konzentration des Geschäftsbereiches Exploration
und Produktion auf Vorhaben, die kurz- und mittelfristig ertragswirksam werden, hat die OMV Aktiengesellschaft
beschlossen, sich aus diesem langfristigen Projekt
zurückzuziehen.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation
Dr. Michelitsch
Tel.: ++43 1 40440/1660

Wien, 1997 06 12

150836

OMV Aktiengesellschaft

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07