Mayr: NÖ-AAB für Sicherung von 1.000 Arbeitsplätze bei Unifrost

Niederösterreich, 12.6.97 (NÖI) "Bei der Diskussion um den Standort der Firma Unifrost in Groß-Enzersdorf geht es aus
meiner Sicht in erster Linie um die Erhaltung der Arbeitsplätze
und um die Familien der dort beschäftigten Arbeitnehmer",
erklärte der Landesgeschäftsführer des NÖ-AAB und Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf Walter Mayr zur derzeitigen Diskussion um den Standort Groß-Enzerdorf der
Firma Unifrost.****

In diesem Zusammenhang forderte der Landesgeschäftsführer nochmals die Sicherung des Standortes Groß-Enzersdorf und der
damit verbundenen über 1.000 Arbeitsplätze und wies auf die empfindlichen Einbußen bei den Einkommen der Marchfelder
Bauern, die ja großteils auf Vertragsbasis für die Firma
Unifrost produziert haben, hin.

"Ich appelliere an alle Verantwortlichen sobald als möglich
eine Lösung herbeizuführen, um die immer stärker werdende Verunsicherung aus dem Weg zu räumen", schloß Mayr.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI