Prokop: 13.200 Frauen mehr in Niederösterreich beschäftigt als im Vorjahr

Niederösterreich, 12.6.97 (NÖI) "In Niederösterreich ist die Arbeitslosigkeit unter den Frauen in den ersten 5 Monaten im Vergleich zum Vorjahr kontinuierlich gesunken. Wir
unterscheiden uns daher auch in diesem Punkt am Arbeitsmarkt
ganz deutlich vom Trend in Österreich", reagiert LH-Stv. Liese Prokop auf Berichte in den Medien über das Steigen der Frauen-Arbeitslosigkeit in Österreich.****

In NÖ ist die Beschäftigung von Frauen im heurigen Jahr
jeweils um durchschnittlich 1,3% im Monat gegenüber dem Vorjahr gestiegen. In absoluten Zahlen bedeutet das ein Plus von 13.200 Frauen mehr in Beschäftigung. "Dazu ist noch zu betonen, daß
die geringfügig Beschäftigten in diesen Zahlen nicht enthalten sind", so Prokop weiter. Geringfügig Beschäftigte sind solche Arbeitnehmer, die aus einem Dienstverhältnis weniger als
S 3.770.- im Monat verdienen. Der Anteil dieser geringfügig Beschäftigten liegt in Niederösterreich ebenfalls unter der
Quote des Bundes-Durchschnittes.****

Liese Prokop führt die positive Entwicklung bei der Frauenbeschäftigung in Niederösterreich auf die aktive Arbeitsmarktpolitik von AMS und Land Niederösterreich und die Steigerung der Beschäftigung von Frauen im Sozialbereich sowie
bei der Kinderbetreuung zurück.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI