75 Jahre Bundesländer-Versicherung

Festakt im Musikverein

Wien (OTS) - Die Bundesländer-Versicherung begeht 1997 ihr 75-Jahr-Jubiläum. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war ein Festakt im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, bei dem das anläßlich des Firmengeburtstages gegründete Jugendorchester "Junge Bundesländer Philharmonie" seinen großen Auftritt hatte.

Als österreichisches Unternehmen, dessen Wurzeln in den Anfangsjahren der Ersten Republik liegen, hat die "Bundesländer" das Auf und Ab der Republikgeschichte mitgemacht und sich aus bescheidenen Anfängen zu einem großen anerkannten Unternehmen Österreichs entwickelt. Zur Geburtstagsfeier am 11. Juni 1997 in den Wiener Musikverein kamen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Kultur, Vertreter der österreichischen Versicherungswirtschaft sowie Abordnungen aller großen Rückversicherer.

Aufsichtsratspräsident Dr. Walter Rothensteiner verwies in seiner Begrüßungsrede darauf, daß die "Bundesländer" ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Privatisierung ohne politischen Druck sei. "Der Raiffeisensektor als Partner und Hauptaktionär bemüht sich um einen erfolgreichen starken österreichischen Allfinanzsektor und die Bundesländer-Versicherung ist ein wichtiger Part in diesen Bemühungen."

Als besonderer Festredner wurde der Historiker und Schriftsteller Frederic Morton eingeladen, der sich in seinen Werken immer wieder mit den 20iger Jahren, also den Gründungsjahren des Unternehmens, beschäftigte. In seinem Vortrag verwies er darauf, daß es in unserer heutigen technisierten Welt wieder darauf ankäme, sich als "Mensch der Polis" zu begreifen und auf den Dialog von Mensch zu Mensch nicht zu vergessen. Bei der Bildung des großen europäischen Marktes habe Österreich heute die besten Chancen, wenn es sich auf seine Identität und Wurzeln besinne. Das gelte auch für Wirtschaftsunternehmen: "Wenn aber Großfirmen ihre Kundes im Sinne Aristoteles als begegnungsträchtige Wesen betrachten, handeln sie gemeinschaftlich und in bestem Sinne österreichisch", so Frederic Morton.

Nach der Präsentation eines Kurzvideos und der Vorstellung des Jubiläumsbuches "Ein österreichischer Weg" bat Christiane Hörbiger, die charmante Moderatorin der Matinee, Generaldirektor Herbert Schimetschek auf die Bühne. Er betonte in seiner Festansprache, daß die Gründung der Bundesländer-Versicherung durch Mitwirkung der österreichischen Bundesländer sowie der Landesversicherungen nach wie vor dem Unternehmen Auftrag sei. "Wir fühlen uns Österreich und seinen Bundesländern und den hier lebenden Menschen in besonderer Weise verpflichtet, denn insurance business is local business - auch in einem gemeinsamen europäischen Markt." Abschließend bedankte sich Schimetschek bei Kunden und Partnern mit dem Versprechen, auch in Zukunft um eine gute Zusammenarbeit intensiv bemüht zu sein.

Anläßlich des Jubiläums wurde mit der "Jungen Bundesländer Philharmonie" ein österreichisches Jugendorchester ins Leben gerufen, das das musikalische Programm des Festaktes mit einem anspruchsvollen Programm (Richard Wagner, Meistersinger-Vorspiel, George Gershwin, Rhapsody in blue und die Chorfantasie von Ludwig van Beethoven) bestritt. In den kommenden Tagen wird das Orchester mit Jubiläumskonzerten in Linz, Innsbruck und Graz auf Tournee gehen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesländer-Versicherung AG
Dir.-Stv. Reinhard Hübl
Tel.: (0222) 211 11/3300

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVP/OTS