Die Versicherung der Eisenbahner wird heuer erstmals 5 Lehrlinge aufnehmen.

Wien (OTS) - Die derzeit schlechte Situation auf dem Arbeitsmarkt für junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen, hat die Versicherung der Eisenbahner dazu bewogen, erstmals in Form eines Pilotprojektes 5 Lehrlinge im Berufszweig "Bürokaufmann" auszubilden. Die VA will damit ein Zeichen ihrer Auffassung von Sozialpolitik setzen und jungen Menschen eine fundierte Ausbildung ermöglichen, die auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen bietet.

Dazu Obmann Gerhard Nowak:

"Gerade in dieser angespannten Arbeitsmarktsituation bei Lehrlingen ist es für einen Sozialversicherungsträger notwendig, ein Zeichen seines sozialen Verständnisses und seiner Einstellung zu zeigen. Wir werden als Versicherungsträger mit rund 300 Verwaltungsangestellten (weitere rund 400 Mitarbeiter sind in diversen Gesundheitsberufen eingesetzt) diesen jungen Menschen eine fundierte Ausbildung als Bürokaufmann bzw. -frau in einem interessanten und wichtigen Aufgabengebiet unserer Gesellschaft ermöglichen, und ihnen so einen optimalen Start für ihre weitere berufliche Laufbahn bieten.

Ich möchte diese Aktion auch als ein Zeichen des Zusammenhanges zwischen Beschäftigungspolitik und dem Funktionieren unserer Sozialversicherung verstanden wissen."

Rückfragen & Kontakt:

Versicherungsanstalt der österreichischen
Eisenbahnen
Generaldirektor Winter
Tel.: (0222) 588 48

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS