A. Moksel AG: Moksel erwartet für 1997 ausgeglichenes Konzernergebnis

Buchloe/Bayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die A. Moksel AG hat das
Ergebnis in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zu 1996 im Konzern deutlich verbessert und liegt per Ende April 1997 leicht über Plan. Bei einer angesichts des weiter schwierigen Marktumfeldes zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung liegt der Umsatz in den ersten vier Monaten trotz umfassender Maßnahmen zur Konzernstraffung etwa auf Vorjahreshöhe. Das operative Ergebnis fällt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich besser aus - auch bei Bereinigung um die Zins- und Abschreibungseffekte aus dem jüngsten, für 1996 bilanzwirksam gewordenen Forderungsverzicht über insgesamt 150 Mio. DM der 14 Gläubigerbanken. Im 1. Halbjahr 1997 rechnet der Moksel-Konzern mit einem leicht negativen Konzernergebnis vor Ertragsteuern (Vorjahr -20,9 Mio. DM).

Für das Gesamtjahr 1997 erwartet der Moksel-Konzern auf Basis robuster Planungen bei knapp gehaltenem Umsatz ein mindestens ausgeglichenes Ergebnis. Die A. Moksel AG schließt eine Dividende für das Geschäftsjahr 1997 aus und hält eine Ausschüttung für 1998 für unwahrscheinlich. Im Zuge einer aktionärsorientierten Informationspolitik werden die Zahlen zum 30. Juni 1997 bereits einen Monat vor dem Pflicht-Veröffentlichungstermin bei der Hauptversammlung der A. Moksel AG am 31. Juli 1997 vorgelegt werden. Ab 1998 wird die A. Moksel AG zur Quartalsberichterstattung übergehen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01