Liberale zu Bank Austria: Hecht verlangt Verantwortung der Sparkassenräte

Hecht spricht wie Randa von Schaden für Bank Austria und fordert Aufklärung

Wien (OTS) Gabriele Hecht, Klubvorsitzende der Liberalen im Wiener Gemeinderat, reagierte auf Aussagen von Generaldirektor Randa, der über einen Schaden für die Bank Austria durch den Koalitionsstreit gesprochen hatte, indem sie auf die Verantwortung der Mitglieder des Sparkassenrates hinwies.

Hecht gab Randa recht, daß die vom Gemeinderat entsandten SPÖ-Mitglieder des Sparkassenrates durch ihre unterschiedliche Vorgangsweise im Sparkassenrat einerseits und im Gemeinderat andererseits, zur Verunsicherung und Fehlinformationen geführt hätten.

Der Gemeinderat wäre falsch informiert gewesen und die politische Diskussion färbe deshalb auf das Unternehmen ab, so Hecht. Sie kündigte an, daß die Liberalen bei der nächsten Gemeinderatssitzung auf Klärung durch den Vorsitzenden des Sparkassenrates, Bürgermeister Michael Häupl, drängen würden.

Die beste Lösung für die Bank Austria, so die Liberale Klubchefin abschließend, wäre eine rasche und saubere Privatisierung und damit Entpolitisierung des Institutes.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle, Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW