Informationen über Umweltrecht auch auf CD-ROM

Mehr Rechtssicherheit und geringere Bürokratiekosten - Neue CD-ROM "Umweltschutz und Arbeitssicherheit" vorgestellt

Wien (PWK) - Das immer umfangreichere Umweltrecht verursacht eine beträchtliche innerbetriebliche Administration. Um die Rechtssicherheit zu erhöhen und gleichzeitig die Bürokratiekosten zu senken, stellt die Wirtschaftskammer Österreich ab sofort aktuelle Informationen über das Umweltrecht auch in elektronisch aufbereiteter Form zur Verfügung. Die neue CD-ROM "Umweltschutz und Arbeitsicherheit" wurde am Donnerstag im Rahmen der 1. Nutzer-Konferenz CD-ROM Edition LMSU im Hotel Hilton der Fachöffentlichkeit vorgestellt. ****

"Abgesehen vom Bemühen, das enge rechtliche Korsett der Wirtschaft so weit wie möglich zu lockern, will die Wirtschaftskammer Österreich den Unternehmen auch die praktische Handhabung der Vorschriften erleichtern", stellte der Leiter der Abteilung Umweltpolitik, Doz. Stephan Schwarzer, vor Journalisten fest. Dazu zählten eine verläßliche, aktuelle und übersichtliche Dokumentation der gültigen Rechtsvorschriften ebenso wie das Herausfiltern der sich aus diesen Vorschriften ergebenden Verpflichtungen mitsamt den jeweils relevanten Terminen ("Unternehmerkalender"). Weiters werden die umweltpolitischen Gesetzgebungs- und Verordnungsvorhaben aufgelistet, um die Wirtschaft frühzeitig auf die sich abzeichnenden Änderungen hinzuweisen. "Dieses Service bieten wir auch für die 'in der Pipeline' befindlichen Rechtsakte der EU an, womit klar ersichtlich ist, welches Stadium der Beschlußfassung ein EU-Rechtsakt durchläuft", sagte Schwarzer.

Die in den vergangenen zwei Jahren entwickelten Serviceinstrumente sollen auf der CD-ROM sukzessive weiter ausgebaut und durch neue Informationszugänge ergänzt werden. Dabei sollen alle Möglichkeiten der Darstellung und Verknüpfung genutzt werden, die das Medium CD-ROM bietet: Bei den entsprechenden Paragraphen in den Rechtsvorschriften wird ein direkter Weg zu praxisgerechten Umsetzungshilfen (z.B. Aufzeichnungs-, Melde- oder Antragsformular, Checklisten) gewiesen. Innerhalb und zwischen den Ebenen sind die Informationen mit computergerechten Verbindungen ("links") versehen, um ein einfaches Abrufen und Umsteigen zu ermöglichen. Dokumentationen, Verzeichnisse, Merkblätter, Branchenkonzepte, Listen u.a.m. werden, wie Schwarzer ankündigt, das Informationsangebot von Auflage zu Auflage verbessern.

Rückfragen & Kontakt:

Doz. Dr. Stephan Schwarzer
Tel. 501 05 DW 4197

Abteilung für Umweltpolitik

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK