LIF Wien: Mit wem sonst hat die AVZ geheime Bank Austria- Verträge?

Alkier: Auflösung der AVZ einzige Möglichkeit der parteipolitischen Entflechtung.

Wien (OTS) "Mit wem sonst noch hat die AVZ geheime
Bank Austria-Verträge?", fragen die Wiener Liberalen in
einer heutigen Aussendung. "Der Generaldirektor, der
sozialistischen Wiener Städtischen kann sich nicht
erinnern, die sozialistische West-LB hat einen, die
Wiener Holding steht ohnehin im sozialistischen Einfluß,-
fragt sich noch ob die sozialistische CARIPLO einen, noch unbekannten Vertrag mit der AVZ hat. Die ÖVP kann man
dazu leider nicht befragen, weil die erfährt - obwohl im Sparkassenrat alibimäßig vertreten - solche Dinge nur aus
den Medien."

LIF-Gemeinderat Wolfgang Alkier unterstrich deshalb
die Forderung der Wiener Liberalen nach sofortiger
Auflösung der AVZ: "Wenn die Auflösung der AVZ
abgewickelt ist, fallen die Bank Austria-Aktien der
Gemeinde zu und die kann mit Mehrheiten beschließen, wie
weiter privatisiert wird. Und nachdem sich bei den
letzten Wahlen 61% gegen eine sozialistische Dominanz in
der Wiener Wirtschaft entschieden haben, könnte diese Privatisierung zügig voranschreiten,- hoffentlich auch im
Interesse der ÖVP."

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle, Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW