EA-Generali: EA-Generali: Steigende Gewinne

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Josef Hlinka unter Tel ++43-1-53401/1375 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: EA-Generali PKJUNI2.DOC
02.06.97 Seite 1

EA-Generali: Steigende Gewinne . . . (Teil 2)

Informatik als strategischer Erfolgsfaktor

Große Bedeutung mißt man bei der EA-Generali der Informatik als strategischem Erfolgsfaktor bei. Um seinen hohen Qualitätsanspruch entsprechend zu dokumentieren, unterzog sich der Informatik-Bereich der EA-Generali der Zertifizierung nach ISO 9001; die Übergabe des Zertifikates erfolgt am 3. Juni 1997. Das bedeutende Investitionsprojekt im Informatik-Bereich, "Phönix", tritt 1997 in seine erste praktische Umsetzungsphase. Bei "Phönix" handelt es sich um eine komplette Neukonzeption der Anwendungssysteme, um in Zukunft noch rascher auf Veränderungen im Wettbewerbsumfeld reagieren zu können; außerdem können durch "Phönix" auch alle Anforderungen im Zusammenhang mit der Einführung des "Euro" erfüllt werden, wodurch sich für die EA- Generali wichtige Wettbewerbsvorteile ergeben.

ÖVFA-Ergebnis 1996: 115,-- ATS

Das von der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung ermittelte ÖVFA- Konzernergebnis erreichte 115,-- ATS je EA-Generali- Aktie, nach 110,-- ATS im Jahr 1995. Nachdem die EA-Generali-Stammaktie - ein ATX-Wert - bereits im vollelektronischen Handelssystem EQOS der Wiener Börse notiert, gilt nun die Vorzugsaktie als nächster Kandidat für die Einbeziehung in dieses System. Die Beibringung der erforderlichen Market-Maker-Verpflichtungen kann erfüllt werden, so daß eine Überstellung der EA-Generali-Vorzugs aktie nach Vorliegen der technischen und beschlußmäßigen Voraussetzungen seitens der Wiener Börse absehbar ist.

Der EA-Generali Konzern erzielte 1996 ein Rekordwachstum bei den Prämien um 5,9 Mrd. ATS bzw. um 16 % auf 42,8 Mrd. ATS und beim konsolidierten Gewinn um 25 % auf 601,7 Mio. ATS. Für 1997 wird ein Prämienaufkommen von rund 39 Mrd. ATS erwartet. Seine Kapitalanlagen konnte der EA-Generali Konzern im abgelaufenen Jahr um 13,9 Mrd. ATS bzw. 12 % auf 130,6 Mrd. ATS aufstocken.

Die EA-Generali ist Teil der weltweiten Generali Group und Österreichs bedeutendste Versicherungsgruppe.

085109

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/TEIL 2