Kapitalerhöhung durch ein Private Placement, Notierung an der EASDAQ, Erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Wien (OTS) - Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG wird im Rahmen eines Private Placement eine Kapitalerhöhung von derzeit ATS 125 Mio. auf ATS 162,5 Mio. durchführen. Plaziert werden 375.000 junge Aktien jeweils im Nominale a S 100,-. Ein öffentliches Angebot findet nicht statt, die Aktien werden ausschließlich institutionellen Investoren in Europa und USA angeboten. Bei Bedarf können durch eine Green shoe-Option weitere Aktien angeboten werden.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung wird zum weiteren Wachstum von Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG beitragen und zur Erweiterung und Stärkung der Kernbereiche verwendet.

Die Zulassung sämtlicher Aktien des Unternehmens zum Handel an der Europa-Börse EASDAQ (European Association of Securities Dealers & Automatic Quotation) in Brüssel wurde am 27. Mai 1997 genehmigt. Die Aufnahme des Handels wird noch für Ende Juni 1997 erwartet. Damit wird Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG als erstes österreichisches Unternehmen an der EASDAQ notieren.

Die Geschäftsentwicklung 1996 und im ersten Quartal 1997

Als eines der ersten österreichischen Unternehmen legt die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ihren konsolidierten Jahresabschluß nach den International Accounting Standards (IAS). Diese bieten den Investoren ein sehr hohes Niveau an Transparenz. In Zukunft wird das Unternehmen auch mit einer Quartalsberichterstattung zur umfassenden Information der Aktionäre beitragen.

Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment-Gruppe erwirtschaftete 1996 einen um 14,9 % gesteigerten Umsatz von ATS 946,8 Mio. (1995:
ATS 824,0 Mio). Im ersten Quartal 1997 wurde der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres sogar um 33,6 % auf ATS 291,4 Mio. (1. Qu. 1996: ATS 218,1) erhöht.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) 1996 betrug ATS 70,0 Mio. und lag damit um 59 % über dem von 1995 (ATS 44,0 Mio). Im ersten Quartal 1997 wurde ein EGT von ATS 37,5 Mio. erzielt (1995:
ATS 12,8 Mio) - ein Plus von 193 %.

Die Mitarbeiterzahl betrug 1996 im Jahresdurchschnitt 576, gegenüber 508 im Vorjahr. Im ersten Quartal 1997 wurden durchschnittlich 614 Personen in der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment-Gruppe beschäftigt.

Das Unternehmen

Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment-Gruppe produziert hochwertige Komponenten für Directional Drilling - ein überdurchschnittlich wachsendes Marktsegement der Öl- und Gasindustrie. Die Technologie des Directional Drilling erlaubt ein effizienteres und wirtschaftlicheres Auffinden sowie Fördern von Öl und Gas und wird bei Offshore-Bohrungen nahezu ausschließlich verwendet und hat bei Bohrungen an Land einen rasch wachsenden Anteil von derzeit ca. 30 %.

Das Unternehmen ist dabei in den Kernbereichen jeweils Markt- und Qualitätsführer. Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment ist das einzige vollintegrierte Unternehmen in dieser technologisch anspruchsvollen Marktnische und tritt als Komplettanbieter auf. Die Stärke des Unternehmens liegt in der integrierten Produktion (nichtmagnetische Bohrstrangteile, Bohrmotoren sowie andere komplexe Teile für diese Technologie) sowie in der umfassenden Betreuung der Kunden.

Das Unternehmen ist mittlerweile in allen Zentren der Öl- und Gasindustrie mit eigenen Gesellschaften vor Ort vertreten. Wichtigster Markt sind die USA, wo das Unternehmen aufgrund der Produktqualität einen hervorragenden Ruf genießt. Dabei kommen SBO 50 Jahre Erfahrung in der Ölfeldtechnik ebenso zugute wie 130 Jahre Erfahrung bei der Bearbeitung hochwertiger Stähle.

Ein Unternehmen der Berndorf-Gruppe

Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG wurde 1995 durch die Berndorf AG von der ÖIAG übernommen und ist mit einem Umsatzanteil von ca. 35 % der wichtigste Geschäftsbereich der Berndorf-Gruppe. Die Berndorf AG wird im Rahmen der geplanten Kapitalerhöhung ihren Anteil von derzeit 75 % auf ca. 60 % reduzierten, aber langfristig Mehrheitseigentümer bleiben.

HINWEIS: Die Presseaussendung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gebracht oder übertragen werden oder an US-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen etc.) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder übertragen werden. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen US-amerikanische Kapitalmarktvorschriften begründen. Aktien der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG werden nicht öffentlich angeboten. Diese Presseaussendung ist kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien.

Rückfragen & Kontakt:

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Tel.: 02630/315-100

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS