Österreichische Staatsdruckerei AG: Aufsichtsrat kürt neuen Vorstand

Gerhard Gehmayr, zum Generaldirektor, Dr. Peter Kutis, zu GD Stellvertreter nach Auswahlverfahren einstimmig bestellt

Wien (OTS) - Das Vorstandsduo, das die Österreichische Staatsdruckerei in die geplante Privatisierung führen wird, steht fest. Der Aufsichtsrat des Unternehmens bestellte einstimmig Gerhard Gehmayr erneut zum Generaldirektor und den bisherigen ÖSD-Generalsekretär Dr. Peter Kutis zu seinem Stellvertreter. Die Bestellung erfolgte aufgrund der Ergebnisse eines umfangreichen Auswahlverfahrens: öffentliche Ausschreibung, Kandidatensuche durch Personalberater sowie Hearing vor dem Aufsichtsrat.

Generaldirektor Gerhard Gehmayr, Jahrgang 1941, startete seine berufliche Laufbahn in der Staatsdruckerei bereits im Jahr 1955 als Buchdruckerlehrling. Bis zum Jahr 1983 stieg er zum Produktionsleiter auf und wurde Anfang 1992 zum stv. Generaldirektor ernannt. Am 1. Oktober 1993 wurde Gehmayr Generaldirektor des Unternehmens und nahm sofort die Restrukturierung, die Modernisierung und die Erschließung neuer Geschäftsfelder für die ÖSD in Angriff. Im neuen ÖSD-AG-Vorstand ist Generaldirektor Gehmayr für die umfangreichen Druckaktivitäten sowie für die Gesamtkoordination des Konzerns verantwortlich.

Generaldirektor-Stv. Dr. Peter Kutis, Jahrgang 1960, startete nach dem Studium der Handelswissenschaften an der WU-Wien seine berufliche Laufbahn im Hoechst-Konzern/Lackgruppe. 1987 wechselte er in die ÖIAG/Austrian Industries, wo er bis zum Jahr 1994 im Bereich Konzernstrategie unter anderem für Sanierung, Konzernstrukturierung, Internationalisierung und Synergiemanagement tätig war. Nach anschließenden 2 Jahren in der Austria Tabak im Bereich Unternehmensentwicklung, wurde Dr. Kutis Anfang 1996 zum Generalsekretär der ÖSD berufen. Seine Aufgaben: Strategie- und Strukturentwicklung, Controlling sowie zentrales Marketing, CI und Öffentlichkeitsarbeit. Im neuen ÖSD-AG-Vorstand wird Dr. Kutis vor allem für Finanzen sowie für den Bereich Verlag und Multimedia verantwortlich sein.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSD-Pressestelle/Publico Public Relations &
Lobbying
Mag. Christian Lenhardt
Tel.: 717 86/16

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS