Am 31. Mai ist der Weltnichtrauchertag

Endlich nicht mehr rauchen

Basel (OTS) - Die meisten Raucher wären froh, sie wären Nichtraucher. Aber trotz aller Vernunft und gutem Willen schaffen sie es nicht, sich von der Zigarette zu befreien. Wer es weder mit Pflaster, Kaugummi, Ohrclips oder Akupunktur geschafft hat, der kann jetzt ohne Hilfsmittel vom Rauchen loskommen.

Seit kurzem ist das Buch "Nichtrauchen durch Selbsterkenntnis" auf dem Markt. Diese Anleitung zur inneren Befreiung vom Rauchzwang zeigt, wie Raucher durch Selbsterkenntnis vom Rauchen wegkommen. Der Autor, Friedrich Geib, der jahrzentelang selber kettenrauchte, geht davon aus, dass nicht das Verlangen des Körpers nach Nikotin die Sucht ausmacht, vielmehr ist diese in der Psyche verankert.

Im Kopf beginnt's

Die Befreiung vom Rauchen beginnt hier nicht bei der weggeworfenen Zigarette, sondern im Kopf. Der Autor hilft dem Leser, zum Ursprung des Rauchens zurückzufinden. Man erfährt, warum man bisher rauchte und weshalb man davon nicht losgekommen ist. Die veränderte Einstellung zum Rauchen hilft, sich ohne Zwang von der Zigarette zu befreien.

Dieses Buch ist ein guter Begleiter für den Schritt vom Raucher zum Nichtraucher. Es wird auch all jene interessieren, die diesem Thema bisher eher skeptisch oder hilflos gegenüberstanden.

Friedrich Geib, "Nichtrauchen durch Selbsterkenntnis", erhältlich beim Miconi Verlag, Basel, Tel. 061/273 10 77, Fax061/273 10 75, oder im Buchhandel, ISBN 3-9520789-05, SFr./DM27.50, ATS 190.-.

Notiz an die Redaktionen:
Dieser Text wird im Auftrag vom Miconi Verlag, Zürich, übermittelt. Rückfragen: Miconi Verlag, Elisabethenanlage 25, 4050 Basel, Tel. 061/273 10 77, Fax 061/273 10 75.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS