Schrefel: Moped mit 15 - für die Jugend im ländlichen Raum ein Gewinn

Niederösterreich, 25.5.97 (NÖI) "Lange Wegstrecken vom
Wohnort zum Arbeits- oder Ausbildungsplatz und schlechte
Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen Jugendlichen
im ländlichen Raum den Eintritt ins Berufsleben oder den Beginn einer Ausbildung oft sehr schwer. Das nun im Ministerrat verabschiedete "Verkehrssicherheitspaket" bringt in diesem speziellen Punkt für die Jugend eine wesentliche
Erleichterung", so der niederösterreichische VP-Nabg. Josef Schrefel zu der am Mittwoch im Ministerrat getroffenen
Entscheidung "Moped ab 15".****

Schrefel und die ÖVP-Scheibbs haben die Forderung der Jugendlichen bereits im Frühjahr mit einer Resolution
unterstützt. Zudem wurde im NÖ-Landtag auf Initiative der NÖ-Volkspartei ein Resolutionsantrag bezüglich der Herabsetzung
des Mindestalters verabschiedet.

Mopedfahren dürfen Fünfzehnjährige, wenn der Landeshauptmann einem entsprechenden Antrag zustimmt und der Anwärter auf den Mopedführerschein in einer Region lebt, die nicht an den öffentlichen Verkehr angeschlossen ist.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI