AMB Aachener und Münchener Beteiligungs- Aktiengesellschaft: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Aachen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Die Vorstände der AMB Aachener und
Münchener Beteiligungs- Aktiengesellschaft und AM Konzernrückversicherung Aktiengesellschaft, beide Aachen, teilen mit, daß die anläßlich der geplanten Verschmelzung der AM Konzernrückversicherung auf die AMB erstellten Bewertungsgutachten zu folgenden ersten Ergebnissen über die Unternehmenswerte geführt haben:

AMB 8.055 Mio DM AMR 944 Mio DM

Die Bewertung erfolgte zum Stichtag 31.12.1996 und wurde nach der für Verschmelzungen vorgeschriebenen Ertragswertmethode durchgeführt. Börsenkurse haben bei einem derartigen Bewertungszweck keine Bedeutung.

Bei den genannten Unternehmenswerten handelt es sich um Zahlen, die unter dem Vorbehalt der Bestätigung durch die von den Unternehmen bestellten Verschmelzungsprüfer stehen.

Vorbehaltlich der Beschlußfassung aller zuständigen Gremien wird der ordentlichen Hauptversammlung der AM Konzernrückversicherung am 28.8.1997 vorgeschlagen, die AM Konzernrückversicherung mit Wirkung Zum 31.12.1996/1.1.1997 auf die AMB zu verschmelzen.

Den außenstehenden Aktionären der AM Konzernrückversicherung wird gem. § 2 UmwG eine Abfindung in Aktien der AMB gewährt werden. Diese Abfindung wird in Aktien im Nennbetrag von 5,00 DM erfolgen, die durch eine Kapitalerhöhung bei der AMB zu diesem Zweck geschaffen werden.

Hierdurch ist sichergestellt, daß einerseits alle außenstehenden Aktionäre der AM Konzernrückversicherung Aktien der AMB erhalten und andererseits der Betrag einer etwaigen baren Zuzahlung, die ggf. zum Ausgleich verbleibender Spitzen zu leisten ist, möglichst gering bleibt.

Unter Berücksichtigung der Maßgeblichkeit des Hauptversammlungstermins der AM Konzernrückversicherung ergeben sich unter dem Vorbehalt der Bestätigung durch die Verschmelzungsprüfer folgende Werte je Aktie auf volle DM gerundet:

AMB (5,00 DM-Aktie) 174 DM AM Konzernrückversicherung (50,00 DM-Aktieü 1.657 DM

Das Umtauschverhältnis einschließlich einer etwaigen baren Zuzahlung wird veröffentlicht, sobald diese Daten endgültig feststehen.

Ziele der Maßnahme sind vor allem die Durchsetzung einer koordinierten Rückversicherungspolitik zum Nutzen aller Tochterunternehmen, eine Beschleunigung der Entscheidungsprozesse und Kosteneinsparungen.

Die AM Konzernrückversicherung verzeichnete im Geschäftsjahr 1996 ein Beitragsvolumen von 542,7 Mio DM (Vorjahr: 475,3 Mio DM). Das versicherungstechnische Ergebnis der AM Konzernrückversicherung hat sich von plus 13,9 Mio DM im Vorjahr auf nun minus 23,7 Mio DM im Geschäftsjahr 1996 verändert. Nach Zuführung zur Schwankungsrückstellung erhöhte sich der versicherungstechnische Verlust auf minus 26,3 Mio DM (Vorjahr: minus 12,2 Mio DM). Unter Einbeziehung der Erträge und Aufwendungen aus dem allgemeinen Geschäft ergab sich ein Jahresüberschuß und Bilanzgewinn von 6,6 Mio DM, der zur Ausschüttung einer Dividende von 11,00 DM je 50,00 DM-Aktie verwendet werden soll.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.ots.apa.at http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI