Verabschiedung des Zuges zum "Project Harmony" - Musik für Bosnien

Wien (OTS) - Auf Initiative von US-Botschafterin Swanee Hunt wurde das "Project Harmony" ins Leben gerufen, mit dem in ganz Österreich zur Nachbarschaftshilfe für das ehemalige Kriegsgebiet Bosnien-Herzegowina aufgerufen wurde. Vom 1. April bis zum 8. Mai 1997 wurden vor allem Musikinstrumente, CDs, CD-Player, Kassettenrecorder, Notenständer und Musikbücher gesammelt, um die musikalische Infrastruktur in der bosnischen Gesellschaft wieder aufzubauen.

Diese Spenden wurden in den Logistik-Centren gesammelt und mit Rail Cargo Austria von den Bundesländern nach Wien gebracht.

Die erfreuliche Bilanz dieser Spendenaktion kann sich sehen lassen: Es wurden unter anderem 6 Klaviere, 7 Pianos, Geigen, Akkordeons, Gitarren sowie diverse andere Musikinstrumente und zahlreiche CDs, CD-Player usw. in einem Gesamtwert um mehr als eine halbe Million Schilling zur Verfügung gestellt.

Am 22. Mai 1997 um 10.00 Uhr wurden die in zwei Containern verfrachteten Musikspenden durch US-Boschafterin Swanee Hunt und dem Leiter Rail Cargo Austria Mag. Anton Hoser am Wiener Südbahnhof Richtung Bosnien-Herzegowina verabschiedet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 5800-35188
Fax: 5800-25010Österreichische Bundesbahnen

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS