"Ins Internet mit Josef Broukal"

Videofilm bietet praxisnahe Einstiegshilfe ins World Wide Web CreatiVideo-Produktion mit Unterstützung von WIFI und WKÖ

Wien (PWK) - Mit dem Ziel, den Österreichern den Einstieg ins Informationszeitalter zu erleichtern, hat die Mödlinger Produktionsfirma CreatiVideo ein Filmprojekt auf die Beine gestellt, das die Möglichkeiten, Anwendungen sowie die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen des Internet aufzeigt. "Wir wollen mit unserem Film dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit am Wirtschaftsstandort Österreich durch die sinnvolle Nutzung des Mediums Internet zu erhalten und zu vergrößern", erklärte der Produzent des 90-Minuten-Videos, CreatiVideo-Geschäftsführer Andreas Ebhart, heute bei der Presse-Präsentation im Siemens-Forum Wien. ****

Durch anschauliche Erklärungen ermöglicht der Film das Internet zu verstehen und sinnvoll anzuwenden. Rund vierzig Experten aus den Bereichen Medien und Wirtschaft treten darin als virtuelle Studiogäste auf und tragen wesentlich zur Lebendigkeit und Praxisnähe des Videos bei. Die Interviewpartner erklären verschiedene Aspekte des Internets und zeigen auf, wie sehr das Internet unser aller Leben verändern wird. Um der Bandbreite des Mediums gerecht zu werden, ist der Film in vier Kapitel gegliedert:

Das erste Kapitel "Faszination Internet" vermittelt die vielfältigen Möglichkeiten, die das Medium eröffnet, erläutert die Entstehung des Internet und die technischen Vorgänge, die - vom Benutzer unbemerkt - auf den weltweiten Leitungen ablaufen. Die Erklärung der Logik des Cyberspace hilft darüber hinaus, sich im World Wide Web zurechtzufinden.

Im zweiten Kapitel "Die drei Dimensionen des Nutzens" werden die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung sowie der Background, wie diese Informationen ins Netz gelangen, dargestellt. Der weltweite 'Marktplatz' Internet, mit den Perspektiven für Angebot und Nachfrage, wird anhand zahlreicher Beispiele präsentiert. Auch der Kommunikationsraum wie E-mail, Chat, Newsgroups wird hier sehr praxisnah beleuchtet.

Die neuen Arten der betrieblichen Kommunikation in Form von Intra-und Extranet-Lösungen werden im Kapitel "Ein neues Wirtschaftsgefüge?" aufgezeigt. Künftige wirtschaftliche Aspekte -von neuen Berufsbildern bis zu neuen unternehmerischen Möglichkeiten - werden beleuchtet und erörtert, wie man schon heute im Internet lernen, arbeiten und Geld verdienen kann. Erfahrungsberichte aus Schulen mit dem Medium sowie Betrachtungen zum Thema "neue Lehr- und Lernformen" runden das Kapitel ab. Im Filmanhang "Aus der Praxis" geben schließlich Fachleute aus der Medienbranche Tips und Anregungen für die Gestaltung und Konzeption der eigenen Firmen-Homepage.

Die sehr aufwendig gestaltete Produktion, durch die Österreichs bekanntester Computer-Fachmann Josef Broukal gemeinsam mit TV-Moderatorin Gabriele Haring führt, brilliert durch Fachwissen, Praxisnähe und anschauliche Präsentation dieses doch recht komplexen Themenkreises. Nicht zuletzt ist dies auf die inhaltliche und auch finanzielle Beteiligung sehr kompetenter heimischer Unternehmen und Institutionen zurückzuführen. So leisteten beispielsweise Experten aus der Wirtschaftskammer und des WIFI Österreich mit ihrem Fachwissen und ihrer Anwendererfahrung einen wesentlichen Beitrag zu diesem hervorragenden Internet-Video. Mit der Produktionsunterstützung dieses Informationsfilms ergriff die Wirtschaftskammerorganisation wieder eine Möglichkeit, auf die Nutzen der neuen Medien für die heimischen Unternehmen hinzuweisen.

Auch das Unterrichtsministerium sowie Bundeskanzler Viktor Klima, der ebenfalls selbst im Film mitwirkt, unterstützten den Internet-Film Ebharts, denn "Internet ist eine hervorragende Möglichkeit, sich mit den Methoden und Instrumenten der neuen Informationsgesellschaft auseinanderzusetzen. Es wird in jedem Berufsbild, im kaufmännischen oder technischen Beruf, in der Verwaltung und in der Dienstleistung notwendig sein, die Informationstechnik Internet zu beherrschen", erklärte der Bundeskanzler bei der Vorführung des Videos im Siemens-Forum.

Rückfragen & Kontakt:

CreatiVideo
Tel. 02236 / 48 3 11

Ing. Andreas Ebhart

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK