Bertrandt AG: 1. Quartalsbericht der Bertrandt AG, Tamm im Neuen Markt

Tamm (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Wie bereits ausführlich berichtet,
führten auslaufende Budgets und Modellverschiebungen bei Kunden im In- und Ausland zu reduzierten Zuwachsraten in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Diese Entwicklung spieglt sich in den Kennzahlen der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 1996/97 (01.10.1996 bis 31.03.1997) wider.

Der Halbjahresumsatz von DM 49,5 Mio. liegt 2% über dem außerordentlich guten Vergleichszeitraum des Vorjahres, allerdings deutlich unter den für diese Zeit geplanten DM 59 Mio. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ist nahezu ausgeglichen, so daß der Jahresplan nicht mehr erreicht werden kann.

Dabei wurden die Umsatz- und Ertragszahlen insbesondere von den Ergebnissen der ausländischen Töchter beeinflußt, die sich allerdings nicht steuermindernd auswirken. Neben den geplanten Anlaufverlusten in Leamington Spa ist insbesondere die Zurückhaltung der französischen Autoindustrie hervorzuheben, die ausgelöst durch starke Verkaufsrückgänge bereits seit über 12 Monaten die Ausrichtung der Modellpolitik überdenkt. Es kann allerdings davon ausgegangen werden, daß die französischen Fahrzeughersteller noch in diesem Jahr eine groß angelegte Produktoffensive starten werden, die einen ebenfalls großen Fremdentwicklungsbedarf erfordern wird.

Wie bereits berichtet, wurde in den ersten sechs Monaten permanent in notwendige Vorleistungen wie Personaleinstellungen, Personalaus-und Personalweiterbildung sowie in Anlagen und Maschinen investiert, um das langfristige Wachstum zu sichern. Weiterhin wurden weitreichende Maßnahmen zur Rentabilitätssteigerung, insbesondere in den ausländischen Tochtergesellschaften, eingeleitet.

Bei den deutschen Tochtergesellschaften sind die aufgebauten Kapazitäten heute voll ausgelastet und es kann darüberhinaus mit weiteren bedeutenden Projekten gerechnet werden,

Die Umsatzprognose des 2. Geschäftshalbjahres 1996/97 liegt bei DM 60,5 Mio. gegenüber DM 49,5 Mio. im 1. Geschäftshalbjahr und überschreitet in der Summe damit den Gesamtwert des Vorjahres deutlich.

Die Eigenkapitalquote zum 31. März 1997 beträgt rund 49 %.

Der Quartalsbericht, der bereits ein Ergebnis nach den Anforderungen von US-GAAP enthält, kann bei der Deutsche Börse AG auch im Internet unter der Seite http://www.neuer-markt.de abgerufen werden.

Für das Geschaftsjahr 1996/97 erwartet der Vorstand ein positives Ergebnis und geht davon aus daß eine Dividende für die Aktionäre ausgeschüttet werden kann.

Bertrandt AG Der Vorstand

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.ots.apa.at

http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI