Radex-Heraklith: Veitsch-Radex Gruppe akquiriert Auftrag in Ägypten

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Mag. Peter Hofmann unter Tel 5877671/23 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: Radex-Heraklith

20.5.1997

VEITSCH-RADEX GRUPPE AKQUIRIERT AUFTRAG IN ÄGYPTEN.

FEUERFESTLIEFERUNGEN IM GESAMTWERT VON 70 MIO. ATS FÜR SUEZ CEMENT COMPANY.

Veitsch-Radex, eine Konzerngesellschaft der börsennotierten RHI (Radex-Heraklith), akquirierte über ihre Verkaufs- gesellschaft Veitsch-Radex Didier Refractaires für ihr Tochterunternehmen Didier-Werke AG einen großen Auftrag für die Lieferung von Feuerfestprodukten nach Ägypten.

Der Auftrag umfaßt die Lieferung von insgesamt 11.000 Tonnen Feuerfestmaterialien im Gesamtwert von 70 Mio. ATS zur Auskleidung von drei neuen Zementproduktionsanlagen, die von der Suez Cement Company in der Nähe von Suez errichtet werden. Inkludiert sind darüber hinaus Engineering-Leistungen in bezug auf die Feuerfestauskleidung sowie die Aufsicht über deren Ein- bau durch Veitsch-Radex-Didier Anwendungs- bzw. Servicetechniker.

095732

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/RADEX-HERAKLITH