Schon 60 Nominierungen für den "Amtsmanager 97"

Hochkarätige Fachjury bewertet die eingereichten Vorschläge - Preisverleihung am 17. Juni durch Präsident Maderthaner

Wien (PWK) - Die Suche der Wirtschaftskammer Österreich nach den erfolgreichsten "Amtsmanagern" für Betriebsanlagengenehmigungsverfahren findet eine erfreulich hohe Resonanz in Wirtschaft und Verwaltung. In der WKÖ sind bereits rund 60 Nominierungen von auszeichnungswürdigen Behördenmanagern eingelangt, denen für ihre effiziente und bürgerorientierte Verfahrensabwicklung hohes Lob zu spenden ist. Bemerkenswert ist die starke Konzentration von Nominierungen für erfolgreiche Behördenmanager in den Ländern Oberösterreich und Steiermark. ****

Die eingereichten Vorschläge zeigen, daß durch konsequentes Ausschöpfen der Methoden des Projektmanagements die Verfahrensdauer auf durchschnittlich zwei bis drei Monate reduziert werden kann.

Die besten Leistungen werden durch Anerkennungspreise gewürdigt, die Wirtschaftskammerpräsident Leo Maderthaner am 17. Juni 1997 überreichen wird. Die Bewertung der Vorschläge nimmt eine hochkarätige Fachjury vor, der prominente Persönlichkeiten der Rechtslehre und des Wirtschaftslebens angehören. Die Jury unter dem Vorsitz von Univ. Prof. Walter Barfuß (Vorsitz der Deregulierungskommission) mit Univ. Prof. Harald Rossmann (Leiter Umweltanwaltschaft NÖ), Univ. Doz. Wolfgang Pesendorfer (Vize des Verwaltungsgerichtshofes), Prof. Erich Streissler (Institut für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Dr. Patricia Helletzgruber (Generalsekretärin der US-Handelskammer), Univ. Doz. Stephan Schwarzer (Leiter der Abteilung für Umweltpolitik der WKÖ) und Jens Tschebull (Herausgeber WirtschaftsBlatt) entscheidet am 27. Mai 1997 über die Preisträger. Der Preis wird von der Wirtschaftskammer gemeinsam mit dem WirtschaftsBlatt ausgeschrieben.

Rückfragen & Kontakt:

Doz. Dr. Stephan Schwarzer
Tel: 01/50105-4197

Abteilung für Umweltpolitik

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK