"Landtags-Schiff" in St. Pölten "schwimmt"

Wasserbecken gefüllt - Neues Erholungsgebiet im Landhausviertel

St. Pölten (OTS) - Seit Mittwoch mittag ist das "Landtags-Schiff" im neuen NÖ Landhausviertel St. Pölten aus dem "Trockendock" - und "schwimmt". Exakt um 13 Uhr begann die Befüllung des Landhausbeckens, die bis Freitag früh läuft. Dazu wird Wasser der Traisen eingeleitet, welches über ein Absatzbecken umgeleitet wieder dem Fluß zugeführt wird. So entsteht ein "Wasserkreislauf", damit das Landhausbecken nicht veralgt und der Wasserstand des Flusses nicht dezimiert wird. Zusätzlich sorgen 23 Wasserfontänen am Beckenrand variabel für Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff.

Das Becken (180 Meter lang, 23 Meter breit) präsentiert sich Besuchern mit einer Wasserfläche von 4.000 m2 und ist zwischen 40 und 70 Zentimeter tief (ergibt ca. 2000 m3). Der Beckenrand ist in Sitzhöhe und ergänzt die tribünenartigen Sitz- und Ruhefläche ansteigend zum Landhausplatz. Ein spezieller "Fischaufstieg" entlang des Beckens sorgt dafür, daß Fische nach Absinken des Wasserstandes nach einem Hochwasser wieder in den Fluß zurück finden.

Der Bereich rund um das "Landtags-Schiff" ist eine wertvolle Bereicherung des Erholungsgebietes der NÖ Landeshauptstadt. Der Radweg führt zwischen Traisen und Wasserbecken durch. Derzeit wird geprüft, ob das Landhaus-Wasserbecken im Winter auch für's Eislaufen dienen kann.

Rückfragen & Kontakt:

NÖPLAN-Pressedienst
Peter Bylica
Telefon: 02742/305-42

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLP/OTS