DATA Modul AG: Dividendenerhöhung um 20 % auf DM 1,20

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die im Bereich Displaytechnik,
Peripheriegeräte und Systemtechnik tätige DATA MODUL AG hat das 25. Geschäftsjahr seit Gründung des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen. Im fünften Jahr in Folge ist der Konzernumsatz im Durchschnitt um 13 % gestiegen, ebenfalls wurde die Dividende in diesem Zeitraum fünfmal erhöht. Der Jahresüberschuß 1996 beträgt 3,056 Mio DM bei einem Umsatz von 85,3 Mio DM.

Anläßlich des 25jährigen Firmenjubiläums schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 15. Juli 1997 vor, die Dividende um 0,20 DM auf DM 1,20 je 5-DM-Aktie zu erhöhen. Die Dividendenausschüttung ist damit höher als jemals zuvor. Durch die am 29. August 1996 ausgegebenen Gratisaktien im Verhältnis 1:1, die aus der Umwandlung versteuerter Gewinnrücklagen in Grundkapital stammen, hat sich die Anzahl der Aktien von 1,1 Mio Stück auf 2,2 Mio Stück verdoppelt. Der Aktienkurs und die Dividende wurden entsprechend angepaßt.

Nach leichtem Gewinnrückgang in 1996 wird für das laufende Jahr ein zweistelliges Umsatz- und Gewinnplus ewartet. Die strategische Ausrichtung auf das neue Jahr erforderte 1996 höhere Vorleistungen und Investitionen in Personal, neue Arbeitsplätze und Logistik.

Die positive Entwicklung im ersten Quartal 1997 hat die Maßnahmen voll bestätigt.

Der Umsatz hat sich im 1. Quartal 1997 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 28 % auf 27,8 Mio DM (i.V. 21,8 Mio DM) erhöht. Der Auftragseingang stieg um 13 % auf 31,3 Mio DM (i.V. 27,8 Mio DM). Der Auftragsbestand hat eine rechnerische Reichweite von 6 Monaten und erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 32 % auf 52,9 Mio DM (i.V. 40,0 Mio DM). Das Ergebnis folgte dem Umsatzsanstieg.

DATA MODUL Aktiengesellschaft Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/12