Handbuch "Recycling von Bauprodukten aus Kunststoff"

Verwertungsschienen für alle wesentlichen PVC-Produkte

Wien (OTS) - Eine Zusammenfassung der heimischen Sammel- und Wiederverwertungsmöglichkeiten für PVC-Bauprodukte bietet das von der API PVC- und Umweltberatung herausgegebene Handbuch "Recycling von Bauprodukten aus Kunststoff". Das Kompendium listet sämtliche Sammelstellen für Bodenbeläge, Dachbahnen, Fensterprofile, Rohre und Kabel auf und bietet einen Überblick über die Aufbereitung und den Einsatz des Recyclats. API-Geschäftsführerin Dr. Helga Roder: "Für alle wesentlichen PVC-Einsatzgebiete bestehen - seit Jahren -funktionierende Wiederverwertungsschienen. Es ist nicht nachvollziehbar, warum diese - speziell im öffentlichen Bereich -nach wie vor häufig nicht bekannt sind."

Das Recyclinghandbuch soll auch dazu beitragen, Produkte aus Recyclat oder mit Recyclat-Anteil zu forcieren: Auf dem Markt sind zum Beispiel Bodenbeläge mit bis zu 75 Prozent Altmaterialanteil. Dachbahnen enthalten derzeit etwa 10 Prozent, wobei deutlich höhere Anteile technisch machbar sind - dies scheitert derzeit noch an mangelnder Verfügbarkeit von Recyclingmaterial. Bei Fenstern ist zwischen Hauptprofilen mit 25 bis 75 Prozent Altmaterial und Nebenprofilen, die auch zur Gänze aus Recyclat bestehen können, zu unterscheiden.

Sammlung und Aufbereitung sind branchenspezifisch, zum Teil in Zusammenarbeit mit deutschen Initiativen, organisiert, die Weiterverarbeitung des Altmaterials erfolgt durch die produzierenden Unternehmen in Österreich.

Das Handbuch kann kostenlos bei der API PVC- und Umweltberatung, der zentralen Service-, Kommunikations- und Informationsstelle der PVC-Hersteller, bezogen werden: 1030 Wien, Untere Viaduktgasse 53/5a, Telefon 01/712 72 77, Fax 01/712 72 76.

Rückfragen & Kontakt:

Partners in PR
Dr. Paul Ferstel
Tel.: 01/512 90 88
FAX: 512 90 88-20

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS