Deutsche Telekom AG: Positive Trends im 1. Quartal 1997

Bonn (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Deutsche Telekom AG hat im
abgelaufenen Geschäftsjahr 1996 einen Konzern-Umsatz von 63,1 Milliarden DM erzielt. Das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei 6,6 Milliarden DM. Nach Abzug der einmaligen Emissionskosten und Rückstellungen für den Personalabbau in Höhe von rund 2,5 Milliarden DM sowie nach Abzug der Steuern verbleibt ein Überschuß von 1,8 Milliarden DM. Die Bilanzsumme stieg gegenüber dem Vorjahr um 14 Milliarden DM auf 174 Milliarden DM. Die Finanzstruktur des Konzerns wurde durch den konsequenten Schuldenabbau in Höhe von rund 12 Milliarden DM (davon 1,2 Milliarden DM vor Fälligkeit) weiter verbessert.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Mitarbeiterzahl von 213.500 um 12.500 auf 201.000 gesenkt werden.

Im ersten Quartal 1997 wurde nach noch nicht testierten Daten ein Umsatz von 16,3 Milliarden DM (plus 8 Prozent) erzielt. Das Ergebnis vor Steuern betrug 2,2 Milliarden DM. Die Finanzverbindlichkeiten wurden im 1. Quartal um weitere 2,6 Milliarden DM verringert. Der Personalbestand wurde weiter um 2000 auf 199.000 Stellen zurückgeführt.

Für das laufende Geschäftsjahr wird eine Dividende von 1,20 DM je Aktie angestrebt.

Deutsche Telekom AG, Presse und Informationen Für Rückfragen:
0228/1814949

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI