Wiener Festwochen entgegnen der Grüne Stadträtin Friedrun Huemer Programmverantwortlich für die Wiener Festwochen 1997: Generalsekretär Wolfgang Wais und Koglmann-Absage im

Wien (OTS) - Eröffnungs-Programm keine Zensur sondern dramaturgische Entscheidung =

Festwochen-Generalsekretär Wolfgang Wais ist
offiziell programmverantwortlich für die Wiener Festwochen 1997. Nachdem der Intendantenvertrag von Klaus Bachler mit August 1996 endete und das neue künstlerische Leitungsteam Luc Bondy, Dr. Klaus-Peter Kehr und Hortensia Völckers erst für die Programmierung der Wiener Festwochen 1998 verantwortlich ist, wurde Wolfgang Wais die Programmverantwortung für die diesjährigen Festwochen übertragen.

Die Absage der Uraufführung des Koglmann-Werkes im Rahmen der Eröffnung erfolgte ausschließlich aus künstlerisch/dramaturgischen Überlegungen. Die optimale Umsetzung des Auftragswerkes war im vorgegebenen Programmablauf und Bühnenbild nicht gewährleistet. Um dem Ansehen des Künstlers und der Qualität des Werkes nicht zu schaden, haben sich die Wiener Festwochen zu diesem Schritt entschlossen. Im Einvernehmen mit dem Komponisten wurde bereits ein Termin für die Uraufführung dieses Werkes festgelegt: "Ein heller, lichter, schöner Tag" wird am 5. Dezember 1997, Beginn 19.30 Uhr, im Großen Sendesaal des ORF-Funkhauses im Rahmen des Konzertes "Berg -Koglmann & Co." uraufgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Festwochen-Presse
Telefon 589 22-330

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WFW/OTS