Mikrosystem- und Medizintechnik - Zukunftsmarkt für KMU's

Zuwachsraten von 14 Prozent werden in der Medizintechnik erwartet

Wien (PWK) - In der Wirtschaftskammer Österreich findet am kommenden Dienstag 13. Mai eine Fachtagung über die Mikrosystemtechnik und die Chancen, die diese Technologie der österreichischen Wirtschaft bietet, statt. Die Vortragenden sind erfahrene Praktiker, die zeigen, wie man mit mikrosystemtechnischen Lösungen neuen Herausforderungen erfolgreich begegnen kann. Teilnehmer sind Unternehmer und Führungskräfte von güterproduzierenden Betrieben aus metall- und kunststoffverarbeitenden Betrieben, aus der Medizintechnik sowie dem Werkzeug- und Formenbau. Diese Tagung wird gemeinsam vom WIFI Österreich und dem Forschungsförderungsfonds der Gewerblichen Wirtschaft veranstaltet. ****

Neben den Mikrosytemtechniken, die in der Fahrzeugindustrie eingesetzt werden, ist es vor allem die Medizintechnik, die insbesondere für Klein- und Mittelbetriebe die lukrativsten Einsatzgebiete der Mikrotechnologie eröffnet. Der Mikroroboter, der selbständig durch den menschlichen Körper wandert und notwendige Operationen selbsttätig durchführt, ist zwar noch eine Vision, dennoch sind beispielsweise die neurochirurgischen Erfolge mit Hilfe der Mikrosystemtechnik bereits ebenso sensationell, wie die der Endoskopiechirurgie. Die Mikrosystemtechnik ist sowohl in der Diagnose als auch in der Therapie erfolgreich einsetzbar.

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Österreich
Tel. 50105/3050

Dr. Heinz Lasek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK