China an österreichischer Umwelttechnik interessiert

Verstärkte Kooperation mit chinesischer Provinz Liaoning Größtes österreichisch-chinesisches Joint-Venture in Liaoning

Wien (PWK) - "Die österreichischen Wirtschaftsbeziehungen zur 40 Millionen Einwohner zählenden chinesischen Provinz Liaoning haben sich positiv entwickelt", verlautet das Asien-Referat in der Wirtschaftskammer Österreich. Vor kurzem traf eine Umweltschutzdelegation aus Liaoning mit österreichischen Umwelttechnologie-Anbietern im Haus der Wirtschaft zusammen. Die Gespräche über Kooperationen in den Bereichen Wassertechnik, Abwasserreinigung, Abfallwirtschaft, Wiederaufbereitungsanlagen etc. verliefen dabei sehr konstruktiv. ****

Die Provinz Liaoning gilt als eines der wichtigsten Zentren der Eisen- und Stahlindustrie in der Volksrepublik China. In puncto Umweltschutz besteht, wie auch in den meisten anderen chinesischen Provinzen, freilich noch großer Nachholbedarf. Die Anpassung an westliche Standards wird aber nach und nach in Angriff genommen, was für das 'Umweltland' Österreich neue Export- und Investitions-Chancen bedeutet.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Asien-Referat
Tel. 50105 DW 4585

Dr. Ernst Huber

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK