Mietervereinigung gewinnt 95 % aller Verfahren

Wien (OTS) - Eine stolze Bilanz konnte die Vorsitzende der Wiener Mietervereinigung, Wiens größter Mieterorganisation, mit knapp 100.000 Mitgliedern, Mag. Ruth Becher, letzten Samstag anläßlich der Landeshauptversammlung präsentieren:

In den letzten drei Jahren wurden Wiens Mietern durch Überprüfungen im Zuge von Sanierungen (§18 Verfahren) etwa 170 Millionen Schilling erspart. Im selben Zeitraum konnten den Mitgliedern der Mietervereinigung 120 Millionen Schilling an zu Unrecht verrechneten Betriebskosten, überhöhten Mieten, illegalen Ablösezahlungen, etc. zurückerstritten werden. Dazu waren über 13.000 Anträge bei den Schlichtungsstellen notwendig und etwa 6.000 Verfahren bei den Bezirgsgerichten. Daß immerhin 95 % aller Verfahren von den Experten der Mietervereinigung gewonnen wurden bezeichnete Mag. Ruth Becher als die beste Werbung für die Mieterverinigung.

Neben dem Service und der Rechtshilfe für die Mitglieder standen die Forderungen an den Gesetzgeber im Mittelpunkt der Konferenz. Umfangreiche Änderungen in der Wohnrechtsgesetzgebung sollen dazu führen, daß Mieterschutzbestimmungen in Zukunft einfacher und schneller durchzusetzen sind.

Die von Wohnbaustadtrat Werner Faymann, von Wiens Genossenschaften abverlangte Herabsetzung der Miete, nach Rückzahlung der Annuitäten auf die Erhaltungsmeite, wollen Wiens Mieterschützer ebenfalls gesetzlich verankert sehen.

Die Anzahl an Wohnungseigentümern wird aufgrund der Umwandlung von Miet- in Eigenumswohnungen, immer höher. Daher sollte auch der Rechtszugang für Wohnungseigentümer dadurch erleichtert werden, daß ähnlich wie im Mietrecht die Durchsetzung der Rechte, weg von den Gerichten, zu den Schlichtungsstellen erfolgt. Derzeit können Wohnungseigentümer nicht einmal die Betriebskosten ohne teuren Anwalt überprüfen lassen.

Ruth Becher wurde von den rund 300 Delegierten der Landeshauptversammlung einstimmig für die nächsten drei Jahre in ihrer Funktion bestätigt.

Rückfragen & Kontakt:

Mietervereinigung Österreich
Landesorganisation Wien
Tel.: 40 185

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS