Fachverband steht zu Reisebüro-Schlichtungsstelle

Dorner: Arbeit im Interesse aller Beteiligten, Entlastung der Gerichte - 4.800 Fälle seit Herbst 1972

Wien (PWK) - Der Fachverband der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich steht voll hinter der erfolgreichen Reisebüroschlichtungsstelle. Eine mögliche Einstellung liegt keinesfalls im Interesse der Konsumenten und der Reisebürounternehmen, stellt der Geschäftsführer des Fachverbandes, Mag. Peter-Christian Dorner, zu jetzt kolportierten Plänen des Wirtschaftsministeriums, diese Stelle abzuschaffen, klar: "Die Schlichtungsstelle arbeitet im Interesse aller Beteiligten. Die anstehenden Probleme werden rasch und unbürokratisch behandelt. So mancher sonst unvermeidliche Gang zu Gericht konnte durch die ehrenamtliche Arbeit der Kommission vermieden werden". ****

Dorner stellt in diesem Zusammenhang ausdrücklich fest, daß der Fachverband niemals eine mögliche Stillegung gefordert hat. Die Reisebüros nehmen den Konsumentenschutz sehr ernst, was in einer konstruktiven Zusammenarbeit mit der Schlichtungsstelle zum Ausdruck kommt. Seit Herst 1972 wurden bisher mehr als 4.800 Fälle behandelt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter-Christian Dorner
Tel. 501 05 DW 3308

Fachverband der Reisebüros

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK