Kunst & Antiquitätenmessen in Österreich

Wien (OTS) - Die Vielzahl von Veranstaltungen, die sich in Österreich als Kunst- und Antiquitätenmessen bezeichnen, ist ein weiteres Thema in Bezug auf die aktuelle Diskussion Dorotheum und Kunsthandel.

Die Wiener Hofburgmesse (8. - 16. November 1997) und die alljährlich in der Osterwoche stattfindende Salzburger Residenzmesse (4. - 13. April 1998) sind die einzigen Veranstaltungen in Österreich, die strengen Qualitätsrichtlinien unterworfen sind und von einer Fachjury und unabhängigen Experten streng kontrolliert werden.

Hervorzuheben ist auch die Tatsache, daß ausschließlich bei diesen beiden Traditionsveranstaltungen die Elite des österreichischen Kunst- und Antiquitätenhandels für die Echtheit der Angaben sämtlicher ausgestellten Objekte nicht nur dem Käufer, sondern auch dem Veranstalter gegenüber haftet.

Entsprechend streng sind auch die Kriterien der Auswahl der Teilnehmer für diese beiden Top-Ereignisse im Kunst- und Antiquitätenhandel.

Rückfragen & Kontakt:

M.A.C. Hoffmann & Partner
Gerd Hoffmann
Tel.: 587 12 93

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS