Ja, ÖKONSULT befragt ausgewogen und objektiv

Wien (OTS) - Aufmerksame Medienbeobachter konnten heute, Mittwoch, den Eindruck gewinnen, ÖKONSULT hätte bei Umfragen Gentechnik-Feindlichkeit "herbeigefragt". Gleichartiges, nur mit umgekehrten Vorzeichen, können uns die Volksbegehrensbetreiber vorwerfen. Wir hätten die Zustimmung zur umstrittenen Technologie provoziert. Beides ist falsch. ÖKONSULT fragt pointiert kontroversielle Standpunkte ab. Und läßt sie in bewährter Weise anhand eines Antwortspektrums von "trifft voll und ganz zu" bis "trifft überhaupt nicht zu" beurteilen. Jedes Ausmaß an Zustimmung und jeder Grad der Ablehnung wird protokolliert. Zur Antwortverweigerung laden wir bewußt nicht ein.

Wer also wirklich glauben will, daß ÖKONSULT-Umfragen manipulativ Gentechnik-Gegnern nach dem Mund redet, darf diese Einschätzung mit Original-Fragestellungen aus 5 Gentechnik-Umfragen mit rund 7.500 Befragten vergleichen. Die Umfrageergebnisse, aber auch die Beteiligung am Volksbegehren, die wir nachweislich in ihrer Größenordnung prognostiziert haben, sind hinlänglich publiziert worden.

(Skala von "trifft voll und ganz zu" bis "trifft überhaupt nicht zu")

- Ich persönlich fühle mich bezüglich Gentechnik und ihrer Auswirkungen, Gefahren und Nutzen sehr gut informiert.

- Die möglichen Gefahren der Gentechnik werden in der öffentlichen Diskussion überzeichnet und übertrieben.

- Ich sehe in der Frage der gentechnischen Veränderung von Lebensmitteln die Interessen der KonsumentInnen in Österreich durch Politik und Behörden ausreichend geschützt und vertreten.

- Ein sog. "Ökoland Österreich" oder "Feinkostladen Europas" sind mit Gentechnik am Bauernhof durchaus vereinbar.

- Zeitungen, Radio und TV haben in den vergangenen Wochen sehr ausführlich über mögliche Nutzen und Gefahren der Gentechnik in der Landwirtschaft berichtet. Dabei haben mich letztlich die Argumente der Befürworter überzeugt.

- Für die Ertragssteigerung und Einkommenssicherung der österreichischen Landwirtschaft halte ich die gentechnische Verbesserung der bäuerlichen Produktion für sinnvoll und notwendig.

- Landwirtschaftsminister Molterer setzt sich in der Gentechnikfrage sehr glaubwürdig und überzeugend für Österreichs Bauern ein.

- Die Landwirtschaftskammer vertritt in der Gentechnikfrage vehement und glaubwürdig die Interessen und Anliegen der Mehrheit der österreichischen Bauern.

- Beim Einkauf von Futtermitteln ist der Preis viel wichtiger als die Garantie der "Gentechnik-Freiheit" und Naturbelassenheit.

- Ich persönlich habe keine Bedenken, wenn Anbieter von Futtermittel herkömmlichem Soja ohne Kennzeichnung Anteile von genverändertem Soja untermischen.

- Mir persönlich ist es sehr wichtig zu wissen, ob mein Essen gentechnisch verändert wurde oder nicht.

- In der Frage der Gentechnik sollte Österreich keine eigenen gesetzlichen Maßnahmen treffen, sondern gesamteuropäische Regelungen abwarten.

- Nur gentechnischer Fortschritt bei der Lebensmittelproduktion wird langfristig die Welternährung absichern können.

- Ich selbst hätte keine Bedenken, gentechnisch veränderte Lebensmittel zu essen.

- Ich fordere die unübersehbare und unmißverständliche Kennzeichnung genmanipulierter Lebensmittel.

- Ich glaube, daß die Wissenschaft mögliche Risiken gentechnisch veränderter Lebensmittel sehr gut im Griff hat

- Wenn nicht wir die wirtschaftlichen Vorteile der Gentechnik nutzen, tun es andere. Österreich darf sich der Gentechnik nicht verschließen.

- Gentechnik zur Entwicklung verbesserter oder neuer Medikamente ist notwendig und begrüßenswert.

- Bestehende staatliche Kontrollmöglichkeiten schließen Mißbrauch und Schaden durch Gentechnik ausreichend aus.

- Ich persönlich habe nichts dagegen, gentechnisch nachgebesserte Lebensmittel zu kaufen und zu essen/trinken.

- Ich persönlich habe sehr großes Vertrauen zu den Produkten großer Lebensmittelkonzerne.

Bitte, machen Sie sich selbst ein Bild!

Rückfragen & Kontakt:

ÖKONSULT Umweltforschung und Management
Consulting Ges.m.b.H.
Tel.: 02238 8570
Fax:02238 8833
Handy: 0664 2527322
Mail oekonsult@oeko.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKZ/OTS