Novartis Pharma präsentiert Fortschritt in der Brustkrebs-Behandlung

Wien (OTS) - Ab 1. April 1997 hat Novartis Pharma in Österreich
die neue Substanz Letrozol* auf den Markt gebracht, mit der ein wichtiger Fortschritt in der Behandlung von Brustkrebs-Erkrankungen mit Metastasen (Tochtergeschwülsten) gelungen ist:

Die neue Substanz ergänzt die Palette der sogenannten "sanften Hormontherapie" und konnte erstmals bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs gegenüber einer herkömmlichen Hormonbehandlung einen signifikanten Unterschied hinsichtlich Wirksamkeit und Verträglichkeit beweisen.

Dadurch steht für Brustkrebs-Patientinnen im fortgeschrittenen Stadium eine neue Alternative zur aggressiven Chemotherapie zur Verfügung. Nicht zuletzt bewirkt Letrozol, wie die klinische Anwendung gezeigt hat, auch eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität.

* Hinweis für Fachmedien: Letrozol ist unter dem Markennamen "Femara" im Handel.

Rückfragen & Kontakt:

Novartis Pharma GmbH
Mag. Christina Kichler-Lakomy
Tel.: 86657/758

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS