Multimedia im Unterricht 2

Ziele der Partnerschaften

Lehrern und Schülern Praxisorientierung ermöglichen.
Die Barrieren durch Informationsdefizite abbauen
Den Schülern eine realistische, zukunftsorientierte Berufswahl zu ermöglichen.

Den Schülern eine positive Einstellung zum österreichischen Unternehmertum und dem gesamten Wirtschaftssystem zu vermitteln.

Projektorientierung

Die Erfahrung hat gezeigt, daB es besonders günstig ist, das laufende Schuljahr jeweils unter ein Projektthema zu stellen, sodaB Schüler - in der Regel der Oberstufe - die Möglichkeit haben, sich während des Schuljahres diesem Thema intensiv zu befassen.

Schuljahr 1996/97 - BRG 22 - PolgarstraBe

Themenschwerpunkt Umwelt

Globe - Ein internationales Umweltprogramm

Die Schüler des BRG 22 - PolgarstraBe beteiligen sich am internationalen Globe- Programm, das von Washington ausgeht. Im Rahmen des Globe-Programmes werden meteorologische und hydrologische Daten wie Lufttemperatur - Minimum und Maximum -, Niederschläge, Bewölkungsgrad, Wolkentyp und Bodenfeuchte erfaBt. Wöchtentlich werden darüber hinaus wasserchemische Daten, die Wassertemperatur und der ph-Wert beschrieben, sodaB sich über das Jahr die Verände- rungen in diesen Bereichen dokumentieren lassen. Die MeBergebnisse werden weltweit von allen beteiligten Schulen in das Internet eingegeben -so auch von den Schülern des BRG 22 - PolgarstraBe. Den Schülern stehen im Rahmen des Internet auch die Daten der anderen Schulen weltweit zur Verfügung.

Neben dem Ziel der Auseinandersetzung mit der Umwelt, ist auch das Aufzeigen, daB selbständiges wissenschaftliches Arbeiten mit relativ einfachen Mitteln durchgeführt werden kann.

Im Rahmen einer Veranstaltung in der PolgarstraBe wird Präsident Scholz die Leistungen der Schüler am 19.3.1997 prämiieren.

Schuljahr 1996/97 - BRG 21 - OdenburgerstraBe

Themenschwerpunkt Multimedia

Für das Schuljahr 1996/97 haben Schüler der AHS-OdenburgerstraBe sich mit Schulen in Bratislava, München und Brüssel auseinandergesetzt, um mit ihnen einen Städtevergleich durchgeführt. Es wurden die Themen Umwelt und Verkehr im Vergleich der Städte herangezogen. Das Thema wurde multimedial - nämlich im Internet, mit Schülerzeitungen und Videofilmen aufgearbeitet. Im Rahmen einer Veranstaltung werden Bundesminister Gehrer und Präsident Scholz die Leistungen der Schüler am 16.4.1997 im Siemens Forum Wien prämiieren.

Neben den Themenschwerpunkten wurden die Schulen natürlich auch mit Sachleistungen wie Handies, Walkmen, Computer unterstützt. Die Schüler konnten an Schnupperwochen in der Siemens AG Österreich teilnehmen und absolvierten Ferialpraktika. Darüber hinaus wurden der Entstehung von Schülerzeitungen durch drucktechnische Vorgänge Hilfestellung gegeben.

Schuljahr 1992/93 - Projekt Photovoltaik

Fachübergreifend wurden von Schülern MaBnahmen erforscht, die der Erschließung alternativer Energiequellen dienen. In einer Ausstellung, einer eigenen Schülerzeitung und einem Videofilm wurden diese Erfahrungen und Erkenntnisse verarbeitet und präsentiert.

Schuljahr 1993/94 - Projekt Österreich und die EU

Aufsatzwettbewerb zum Thema EU - Die Presse

Die Siemens AG hatte gemeinsam mit der Zeitung Die Presse eine Aufsatzwettbewerb zum Thema EU veranlaBt. Zahlreiche Schüler nahmen daran teil, u.a. auch Schüler der OdenburgerstraBe.

Maßgebliche Persönlichkeiten diskutierten in der AHS-OdenburgerstraBe zum Thema Österreich und die EU . Die Schüler hatten somit die Möglichkeit, sich durch Impulsreferate und Fragen ausreichend mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Die Preisträger des Aufsatzwettbewerbes sowie Schüler der OdenburgerstraBe fuhren gemeinsam auf Einladung der Siemens AG nach Brüssel in die EU- Kommission und in die Österreichische EU-Botschaft um sich vor Ort Informationen zum Thema EU zu beschaffen.

Videokonferenzschaltung Schulerdiskussion/EU - Wien - München

Um sich auch der modernen Techniken zu bedienen, wurde gemeinsam mit der Post eine Videokonferenzschaltung zwischen der AHS-OdenburgerstraBe und des Webergymnasiums in München installiert. Die Schüler hatten somit die Möglichkeit, sich über dieses Kommunikationsmittel ausreichend zum Thema EU aus der jeweiligen Sicht zu unterhalten.

Schuljahr 1994/95 - Projekt Osteuropa

Die Schüler der OdenburgerstraBe erarbeiteten im Rahmen der Schulpartnerschaft mit dem Jura Hronca Gymnasium in Bratislava eine gemeinsame zweisprachige Schülerzeitung.

Diese Schülerzeitung wurde am 22. März 1995 Präsident Scholz im Rahmen einer kleinen Feier zur Kenntnis gebracht.

Die Schüler des BRG der OdenburgerstraBe fuhren im April 1995 nach Bratislava und Budapest und besuchen die Kablo Bratislava und die Telefongyar, um sich vor Ort über das Wirtschaftsgeschehen im Osten sowie über die Aktivitäten der Siemens AG ein Bild zu machen.

Schuljahr 1995/96 - Projekt Umwelt - OdenburgerstraBe

Da das Thema Umwelt ein zentrales Thema für Jugendliche darstellt, wurde es ihnen ermöglicht, sich projektbezogen während des Schuljahres mit diesem Thema zu beschäftigen. In einer gemeinsamen Umweltausstellung zwischen der Siemens AG Österreich und der Jugendlichen, wurden diese Aufarbeitungen in der Schule präsentiert.

Zusätzlich wurde eine groBe Umweltdiskussion in der AHS OdenburgerstraBe veranstaltet, bei der der Grüne Sprecher Mag. Christoph Chorherr, Bundesminister Dr. Martin Bartenstein, Generaldirektor Dipl.-Ing. Albert Hochleitner von der Siemens AG Österreich, sich in Impulsreferaten mit dem Thema auseinan-dersetzten und darüber hinaus eine heftige Diskussion entstand.

TU- und WU

Im Zuge des Gedankenaustausches mit jungeren Menschen, gibt es auch immer wieder Kooperationen mit der TU und WU. So wurde gemeinsam mit der WU das Thema Kultursensitives Marketing aufgearbeitet und mit der TU ein Wettbewerb zum Thema Automatische Programmverifikation veranstaltet.
(Schluß)

Für Rücksprachen:

Dr. Monika Stanek-Elterlein Siemens AG Österreich Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 17 07/23809 Fax.: 17 07/52222

Dir. Hofrat Mag. Heinz Dainko
BRG 21
OdenburgerstraBe 74
1210 Wien
Tel.: 292 35 50 Fax.: 292 35 50-18

Fr. Prof. Mag. Elisabeth Dittrich
BRG 21 OdenburgerstraBe 74
1210 Wien
Tel.: 292 35 50 Fax.: 292 35 50-18

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI/SCHLUß