Road Pricing wäre wirtschaftlicher Selbstmord

Wirtschaft warnt vor voreiligen Beschlüssen im morgigen Ministerrat

Wien (PWK) - "Die Einführung eines Road Pricing - vorerst nur für LKW - käme einem wirtschaftlichen Selbstmord gleich", stellt der Obmann der Bundessektion Verkehr, Harald Bollmann, fest und verlangt eine Abstimmung des Zeitpunktes und des Systems mit Deutschland. Durch eine schlagartige Verteuerung des innerösterreichischen Wirtschaftsverkehres würde der österreichische Heimatmarkt für transportsensible inländische Produkte mutwillig auseinandergerissen. So könnten beispielsweise, im Osten angesiedelte Nahrungsmittelhersteller, im Westen Österreichs den bayrischen bzw. norditalienischen Konkurrenten nicht mehr Stand halten. ****

Rückfragen & Kontakt:

Bundessektion Verkehr
Dr. Viktor Navratil-Wagner
Tel: 50105 DW 3251

Wirtschaftskammer Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK