1996 Rekordjahr für Interunfall

Erneut Ertragssteigerung, Prämienzuwächse deutlich über

Wien (OTS) - Branchenschnitt, Marktanteilsverbesserung =

Die börsenotierende Interunfall Versicherung
Aktiengesellschaft konnte der vorläufigen Bilanz zufolge für das Jahr 1996 trotz des verschärften Preis- und Konditionenwettbewerbes sowohl bei den Prämien als auch bei den Ertragskennzahlen erneut zulegen.

Mit einem Prämienzuwachs von 21,3 % auf knapp 10,4 Mrd. ATS im direkten Versicherungsgeschäft lag das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich über dem durchschnittlichen Prämienwachtsum der Branche von ca. 10,9 %. Die Interunfall konnte daher ihre im Jahr 1995 erreichte Markstposition "unter den Top 4 der Branche" nicht nur festigen, sondern ausbauen.

Die gesamten Aufwendungen für Versicherungsfälle der Interunfall reduzierten sich 1996 um rund 102 Mio. ATS auf 5,7 Mrd. ATS. Die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb erhöhten sich insgesamt auf 2,3 Mrd. ATS (1995: 2,1 Mrd. ATS). Bezogen auf verrechnete Prämien des Gesamtgeschäftes lag die Brutto-Kostenbelastung mit 21,99 % knapp 3%-Punkte unter dem Kostensatz des Vorjahres, was jedoch in erster Linie auf die starken Einmalprämienerläge zurückzuführen ist.

Die gesamten Kapitalanlagen erfuhren im Jahr 1996 - ebenfalls vom starken Einmalprämienerlags-Geschäft der Lebensversicherung beeinflußt - einen Zuwachs von 17,1 % auf rund 25,1 Mrd. ATS.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) konnte erneut verbessert werden und wird im Jahresabschluß 1996 mit 366 Mio. ATS gegenüber 357 Mio. ATS im Jahr 1995 ausgewiesen. Der Jahresüberschuß wird sich im Vergleich zum Erfolgsjahr 1995 sogar um 37 Mio. ATS auf 245 Mio. ATS verbessern. Der Vorstand wird der für den 10. Juni 1997 einberufenen Hauptversammlung eine Dividende von 15% und einen Bonus von 5% auf das Grundkapital im Nominale von 300 Mio. ATS vorschlagen.

Rückfragen & Kontakt:

Interunfall Versicherung
Dipl.Ing. Gerhard Schreiber
Tel. 51 403 350

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS