Österreichweiter Greenpeace-Aktionstag zum Gentechnik-Volksbegehren Aktivisten/innen sammeln auch Unterschriften für das Gentechnik-Jugend-Volks-Begehren

Wien (OTS) - Die Umweltorganisation Greenpeace veranstaltet heute einen österreichweiten Aktions- und Informationstag, an dem die Öffentlichkeit mit den Forderungen des am Montag, 7. April, startenden Gentechnik-Volksbegehrens vertraut gemacht werden soll. Weiters bietet Greenpeace den nicht wahlberechtigten Kindern und Jugendlichen vor Ort die Möglichkeit, das Gentechnik-Jugend-Volks-Begehren zu unterzeichnen. Auch diese Unterschriften wird die Umweltorganisation in Folge an das Parlament weiterleiten.

Ab zehn Uhr enthüllen Greenpeace-Aktivisten in Wien ein lebensgroßes, symbolisches Modell einer "Turbo-Kuh", das folgende Aufschrift trägt: "Gentech-Milch aus Turbo-Kühen: Nein danke!" Gleichzeitig sammeln jugendliche Greenpeace-Aktivisten Unterschriften für das Greenpeace-Jugend-Volks-Begehren. In St. Pölten präsentieren Mitarbeiter der Greenpeace-Gruppe ab 9.15 Uhr an der Ecke Kremsergasse und Domgasse ganztägig die spektakulärsten Kreationen aus der heimischen Gentechnik-Küche, darunter eine 1,7 Meter große Sojabohne und Paradeiser mit rund 30 Zentimetern Durchmesser.

In Linz, Innsbruck, Dornbirn und Bludenz motivieren als Gentechnik-Versuchskaninchen verkleidete Umwelt-Aktivisten interessierte Passanten, das Volksbegehren zu unter-schreiben. In Linz wird überdies die aktuelle Miss Oberösterreich, die sechzehnjährige Nicole Kern, ab zehn Uhr den Erwachsenen mit gutem Beispiel vorangehen und das Gentechnik-Jugend-Volks-Begehren unterzeichnen.

In Graz nützen Greenpeacer in weißen Schutzanzügen die Gunst der Daviscup-Stunden und fordern die Tennis-Besucher vor der Liebenauer Eishalle ab 12 Uhr zur Unterstützung des Gentechnik-Volksbegehrens auf. Während die Grazer Greenpeace-Aktivisten den Gentech-Auswirkungen mit Hilfe ihrer Schutzkleidung gerade noch entgehen konnten, hat ihre Kollegen in Salzburg bereits ein trauriges Manipulations-Schicksal ereilt: Zu Maiskolben und anderem Gemüse mutierte Greenteam-Kinder wie auch erwachsene Umweltschützer verteilen Material zum Volksbegehren und legen an den Infoständen Unterschriftenlisten für das Jugend-Volks-Begehren auf.

Armin Baumgartner, Koordinator des österreichweiten Greenpeace-Aktionstages, faßt das Anliegen der Greenpeace-Gruppen zusammen: "Wir brauchen in Österreich keine gentechnisch veränderte Nahrung. Und wer mit uns sowie zahllosen weiteren Unterstützern einer Meinung ist, muß ab Montag seine Unterschrift unter das Gentechnik-Volksbegehren setzen."

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace Österreich 1030 Wien, Auenbruggergasse 2 Tel:
01-7130031-0, Fax: 01-7130030 --

Black*Box modem: +43 1 407 31 32 internet:blackbox.at port:510
http://www.blackbox.at/

Armin Baumgartner, Greenpeace Österreich;
Bundesländer-Info, Tel.: 0316/584882 Matthias Schickhofer,
Greenpeace Österreich; Wien-Info, Tel.: 0664/3386503

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS