Sonntag großer Auftakt für das Gentechnik-Volksbegehren Kinder- & Jugend-Demo, Traktor-Sternfahrt, Anti-Gentechnikfest

Wien (OTS) - Am Sonntag, 6. April 1997, laden Österreichs Gentechnik-Gegner in Wien ab 10 Uhr vor dem Parlament zum großen Auftakt für das Gentechnik-Volksbegehren. Mit einer von Greenpeace initiierten Kinder- und Jugend-Demonstration, der Begrüßung aus ganz Österreich eintreffender Biobauern auf ihren Traktoren und einem abschließenden Fest auf der Wiener Freyung rufen die Organisatoren nochmals zu einer regen Beteiligung am Gentechnik-Volksbegehren vom 7. - 14. April auf.

Unter dem Motto "Wir sind keine Versuchskaninchen" symbolisieren die jugendlichen Demo-Teilnehmer/innen in bunten Verkleidungen die Gefahren der Gentechnik und appellieren an die Erwachsenen, das Gentechnik-Volksbegehren zu unterschreiben. Für alle unter 18, die das Volksbegehren nicht unterzeichnen dürfen, hat Greenpeace das "Gentechnik-Jugend-Volks-Begehren" ins Leben gerufen, das von fast allen großen Jugendorganisationen unterstützt wird. Die Unterschriften der Jugendlichen sollen ebenfalls dem Parlament überreicht werden.

Kurz nach 10 Uhr fahren die aus allen neun Bundesländern eintreffenden Biobauern auf ihren Traktoren sternförmig beim Parlament vor. Seit 1. April werben Österreichs Biobauern im Rahmen des "Marathons der Biobauern" für eine heimische Landwirtschaft ohne Gentechnik. Jede/r Teilnehmer/in am Traktor-Marathon führt Bio-Schmankerln aus seiner/ihrer Heimat mit, um diese an die jugendlichen Demonstranten/innen zu verteilen.

Nach kurzen Ansprachen einiger Jugendlicher, Biobauern, Greenpeace-Aktivisten und des Sprechers des Gentechnik-Volksbegehrens, Univ.-Doz. Dr. Peter Weish, bricht der bunte Zug ab ca. 10.45 Uhr vom Parlament über Ring, Heldenplatz und Kohlmarkt in Richtung Freyung auf. Dort werden die Demonstranten/innen vom Zisterzienser-Pater Gregor Henckel-Donnersmarck begrüßt. Anschließend wird ein "Anti-Gentechnik-Fest" mit Live-Musik und garantiert gentech-freien Köstlichkeiten der heimischen Biobauern den Tag ausklingen lassen.

Wir ersuchen Sie, die Termine der Abschluß-Kundgebung anzukündigen und auch Ihrer Fotoredaktion mitzuteilen!

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01-7130061-22

Zwtl: Auftakt zum Gentechnik-Volksbegehren

am Sonntag, 6. April 1997, ab 10 Uhr

Ablauf:

10 UhrAuftakt zur Kinder- und Jugend-Demonstration vor dem

Parlament;
Eintreffen der neun Traktoren des "Marathons der

Biobauern"

Begrüßung durch Univ.-Doz. Dr. Peter Weish, Sprecher

des Gentechnik-Volksbegehrens

Statements der Jugendlichen, der Biobauern und des
Greenpeace- Sprechers Wolfgang Pekny

10.45 UhrStart des Demonstrations-Zuges

Route: Parlament - Ring - Heldentor -
Heldenplatz - Kohlmarkt -
Bognergasse - Freyung

11.30 Uhr Begrüßung des Demonstrations-Zuges durch Pater Gregor
Henckel-Donnersmarck

anschl. Anti-Gentechnikfest mit Biobauern-Markt und

Live-Musik

Weitere Informationen: Irmi Egger, Greenpeace Österreich; Tel.:
01-7130031-22 Florian Faber, Greenpeace Österreich; Tel.:
01-7130031-26 oder 0663-087570 ARGE Bio-Landbau; Tel.: 01-4037050

Black*Box modem: +43 1 407 31 32 internet:blackbox.at port:510
http://www.blackbox.at/

Irmi Egger, Greenpeace Österrreich;

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS