Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin fordert dringend ein neues Berufsbild und eine neue Ausbildung zur ArzthelferIn

Wien (OTS) - In den letzten Monaten wird von allen Politikern über Verbesserungen und neue Möglichkeiten der Berufsbildung für unsere Jugend diskutiert. Auch die Presse bringt ständig Berichte über die problematische Situation am Lehrlingsmarkt.

Die ÖGAM und auch die Österreichische Ärztekammer haben schon vor längerer Zeit Vorschläge für die Schaffung eines neuen Berufsbildes "ArzthelferIn" und für eine neue Ausbildung den zuständigen Ministerien vorgelegt.

Viele Politiker begrüßen diese Vorschläge sehr.

Leider sind bisher keine konkreten Maßnahmen gesetzt worden. Auch in den zahlreichen Presseberichten zur Lehrlingssituation wird nie auf die Möglichkeit der Schaffung dieses wichtigen Berufes hingewiesen.

Hunderte attraktive Ausbildungsplätze für Jugendliche könnten in kurzer Zeit geschaffen werden.

Eine breite öffentliche Diskussion in den verschiedenen Medien würde sie Sache sicher beschleunigen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Gesellschaft f.
Allgemeinmedizin
Dr.Erwin Rebhandl
Tel. 0789/71504, Fax DW 3

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS