"Kindern eine Zukunft schenken"

Hilfswerk Austria liefert mit SFOR-Unterstützung Schulrucksäcke für 1500 Kinder nach Bosnien.

Wien (OTS) - Am Mittwoch, 2.4.1997, startete neuerlich ein SFOR
Lkw von der Kaserne in Stammersdorf Richtung Sarajewo. Diesmal sind 1500 Schulrucksäcke mit Inhalt für ein halbes Jahr geladen: Hefte, Notizblocks, Lineal und Dreieck, Kugelschreiber, Bleistifte und Farbstifte, Radiergummi und Zirkel. Im Zuge der Weihnachtsaktion im Dezember wurde vom bosnischen Partner von Hilfswerk Austria in Bosnien, der "Fondacija", eine detaillierte Liste von 1500 Flüchtlings-, Waisen- und Kriegsinvalidenkindern in ganz Bosnien erstellt. An diese Kinder werden die wichtigen Schulutensilien über die Zweigstellen von Fondacija und die lokalen Hilfswerk Austria-Mitarbeiter in Sarajewo, Tuzla, Zenica, Gorazde und Travnik nun übergeben.

Die Geschäftsführerin von Hilfswerk Austria, Dr. Heidi Burkhart, dankte bei der Verabschiedung dem SFOR Kommandanten herzlich für das Entgegenkommen, den Transport nach Sarajewo zu übernehmen. Mehr noch:
SFOR wird in den nächsten Tagen Schulmöbel für 4 Klassenzimmer -Spenden aus österreichischen Schulen - als ersten Schritt für eine Schule in Ilidza/Sarajewo transportieren, die Hilfswerk Austria mit lokalen Firmen, finanziert durch die Europäische Union, zur Zeit in Sarajewo saniert. Ab Herbst sollen dort wieder 400 Kinder in die Schule gehen können. Da es mit dem Gebäude allein nicht getan sein wird, sollen über die Sommermonate Einrichtungsgegenstände, Schulmöbel und Lehrmittel durch Spenden aus Österreich aufgebracht werden. SFOR wird den gesamten Transport übernehmen.

Der bisherige Gesamtwert der Lieferungen im Rahmen der heurigen Humanitär-Aktion von Hilfswerk Austria zugunsten von bedürftigen Kindern in Krisenregionen seit Dezember 96 betrug vor Weihnachten rd. S 2,8 Mio. Die Schulmateriallieferung hat einen Wert von mehr als S 207.000. In der zweiten Aprilwoche - kurz vor dem Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe - wird eine umfangreiche Medikamentenlieferung an weißrussische Kinderspitäler im Wert von insgesamt S 2,8 Mio. Der Gesamtumfang der heurigen Aktion wird hiemit rd. 6 Millionen betragen, die durch Unterstützung der österreichischen Bevölkerung, der Bundesregierung, der Länder, der Gemeinden und der Wirtschaft aufgebracht wurden.

Zur Fortsetzung der Aktion bittet das Hilfswerk Austria um Spenden:

"Hilfe für Kinder in Not" - PSK 90.001.002
Hilfswerk Austria

(Siehe auch APA/OTS-BILD)

Rückfragen & Kontakt:

Hilfswerk Austria
Mag. Trauttmansdorff
Tel.: 0222/40 442 18

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS