Neue Chancen für Forschungs-Kooperationen

Wissenschaftspark AREA in Triest bietet österreichischen Firmen Zusammenarbeit an: Infotag am 10. April in der WKÖ

Wien (PWK) - Gemeinsam mit der Repräsentanz der Handelskammer Triest in Wien organisiert die Wirtschaftskammer Österreich am 10. April 1997 um 9 Uhr im Haus der Wirtschaft, Wiedner Hauptstraße 63, ****

Saal 4, eine Informationsveranstaltung, bei der der Wissenschaftspark AREA in Triest österreichischen Firmen vorgestellt wird.

Mit 800 Mitarbeitern gehört dieser Wissenschaftspark zu den größten in Mitteleuropa. Die darin angesiedelten Firmen und Forschungseinrichtungen sind als potentielle Partner für gemeinsame Forschungsaktivitäten für österreichische Unternehmen anzusehen.

Im Rahmen der erwähnten Veranstaltung werden vor allem die Teilbereiche biomedizinische Technologie, flexible Automatisierung und Qualitätsprüfung sowie Büroautomatisierung und Multimedia vorgestellt. Auch die Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Rahmen von EU-Forschungsprojekten werden diskutiert.

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung für Bildungspolitik
und Wissenschaft
Tel. 50105/4085Dr. Karl Heinz Steinhöfler

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK