Österreichs Lebensmittelexporte nach Japan florieren

Fischler besuchte Österreichstand auf der FOODEX'97 in Tokio Erstmals österreichisches Frischfleisch in Japan präsentiert

Wien (PWK) - Die österreichischen Exporte von Lebensmitteln nach Japan erreichten im 1. Halbjahr 1996 einen Wert von ca. 240 Millionen Schilling, was einer Steigerung von plus 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, berichtet Wolfgang Penzias, Österreichs Handelsdelegierter in Tokio, anläßlich der Lebensmittelmesse FOODEX '97, die derzeit - vom 11. bis 14. März - im Nippon Convention Center in Tokio stattfindet. Die österreichische Gruppenausstellung, die vom WIFI Österreich gemeinsam mit der Außenhandelsstelle Tokio organisiert wurde, erhielt gleich am ersten Messetag hochrangigen EU-Besuch. ****

Im Rahmen seiner Exportpromotiontour für Lebensmittel und Getränke der EU in Japan besuchte EU-Kommissär Franz Fischler auch die FOODEX'97. Im Verlauf seines Rundgangs durch die Pavillons der EU-Mitgliedsländer stattete Fischler der österreichischen Gruppenausstellung einen längeren Besuch ab.

Der EU-Kommissär konnte sich von der Leistungsfähigkeit und von der Vielfalt des österreichischen Exportangebotes für den japanischen Markt überzeugen, berichtet Penzias. Die österreichischen Aussteller konnten auf der Messe bereits erfolgversprechende Kontakte knüpfen und blicken optimistisch auf den weiteren Messeverlauf. "Der seit einigen Jahren kontinuierliche Anstieg zeigt, daß der japanische Lebensmittelmarkt zu den weltweit größten Hoffnungsmärkten zählt. Geänderte Lebensgewohnheiten in Japan haben rasch zu einem Boom bei den Importen geführt", erklärt der Handelsdelegierte.

Die österreichischen Aussteller (16 Direkt- und 9 Unteraussteller) präsentieren Wein, Spirituosen, Likör, Bier, Mineralwasser, Kernöl, Kaffee, Energy-Drinks, Wurstsorten, Käse, Schokolade, Marmelade und Salzgebäck. Erstmals wird dem japanischen Fachpublikum heuer auch österreichisches Frischfleisch vorgestellt.

Die Anzahl der österreichischen Firmen hat sich gegenüber der FOODEX '96 von 19 auf 25, die Ausstellungsfläche von 200 auf 224 m2 erhöht. Auch die Gesamtausstellerzahl hat 1997 zugenommen. Im Vergleich zu 1996 erhöhte sie sich von 1.057 auf 1.638, wovon heuer 1.173 Firmen aus dem Ausland kommen. Ebenso stieg die Zahl der offiziellen Länderbeteiligungen von 28 auf 36, so daß die FOODEX als wichtigste Lebensmittelmesse in Asien bezeichnet werden kann. Auf Besucherseite rechnet man heuer mit rund 85.000 Fachbesuchern aus Japan und den Nachbarländern Korea und Taiwan.

Im Anschluß an den Rundgang des EU-Kommissärs gab die EU-Kommission an einem eigenen Informationsstand gegenüber dem Österreich-Stand einen Empfang. Hierfür stellten österreichische Aussteller Kostproben ihrer Lebensmittel und Getränke zur Verfügung. Eine Gruppe japanischer Musiker in "Tiroler Tracht" spielte Walzer-und Folkloremusik.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AW-Referat Fernost I
Tel. 50105 DW 4351

Dr. Hubert Astegher

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK