Treitler: F sind landesfeindlich, uneinsichtig und undemokratisch

Die Landeshauptstadt kostet dem Steuerzahler keinen Schilling

Niederösterreich, 13.3.97 (NÖI) Als ein Minderheitenprogramm für ein Achtel des Hauses bezeichnete heute LAbg. Hans Treitler
die von den F inszenierte "Aktuelle Stunde" zum Thema Landeshauptstadtfinanzierung. Treitler werde heute im Rahmen
dieser Aktuellen Stunde noch einmal versuchen, auch den F klarzumachen, daß der Bau der NÖ Landeshauptstadt den
Steuerzahler mit keinem Groschen belaste.****

Die "F" disqualifizieren sich durch ihr ablehnendes
Verhalten zur Landeshauptstadt. Sie sind darüber hinaus landesfeindlich, uneinsichtig und undemokratisch:

o Landesfeindlich, weil sie durch ihre ständige Nörgelei, was
die Landeshauptstadt betrifft, die Bereitschaft des Bundes mitzufinanzieren, offensichtlich reduzieren wollen.

o Uneinsichtig, weil sie ein Modell, das von Fachleuten
erarbeitet und von Experten als ausgezeichnet klassifiziert
wurde, noch immer nicht akzeptieren.

o Undemokratisch, weil sie einstimmige Regierungsbeschlüsse und einstimmige oder mehrstimmig gefaßte Landtagbeschlüsse
ignorieren und damit zugleich wichtige Aufträge für unsere Wirtschaft zunichte machen wollen, erklärte Treitler.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Volkspartei
http://www.noe.oevp.or.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI