Eurogas-aktien in Frankfurt und Berlin eingeführt

New York, (EUROMET) - Die Firma Eurogas, Inc. ('Eurogas' oder 'Firma') hat am 10. März 1997 ihre Aktien an den Effektenbörsen Berlin und Frankfurt zur Kotierung eingeführt, wie sie mitteilte. Die Aktien werden, wie alle ausländischen Wertpapiere, in der Auslands-abteilung gelistet.++++

Wie Eurogas zugleich weiter mitteilte, hat die Firma Texaco, Ltd. sie dahingehend unterrichtet, daß der schon gemeldete Vorvertrag des Inhalts, bestimmte Vorkommen von Methan im polnischen Kohlebecken zu entwickeln, in den nächsten zwei Wochen endgültig unterschrieben werden wird.

Außerdem teilte Eurogas mit, daß Verhandlungen darüber eingeleitet worden sind, Methan aus einer der Methan-Konzessionen im polnischen Kohlebecken an eine grosse amerikanische Stromversorgungsgesellschaft zu liefern. Diese Firma leitet ein Konsortium nordamerikanischer Energiefirmen, das auf einer Eurogas-Konzession in Kattowitz ein Kraftwerk bauen will.

Abschliessend gab Eurogas noch bekannt, daß sie mit der staatlichen Erdöl- und Erdgasgesellschaft Polens Gespräche darüber aufgenommen hat, gemeinsam ein grosses sehr höffiges Gelände in den südostpolnischen Karpathen zu explorieren.

Die Eurogas, Inc. beherrscht im oberschlesischen Kohlebecken mehrere Methan-konzessionen. Außerdem ist die Firma in der Slowakei in einem Joint Venture zur Exploration und Entwicklung von Erdöl- und Erdgasvorkommen engagiert.

Die Aktie von Eurogas wird in den USA im Tafelgeschäft unter dem Symbol Eugs kotiert, dazu jetzt in Frankfurt und Berlin unter den Symbolen Eugsf bzw. Eujsb.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Paul Hinterthur, Telefon Hamburg +49 40
461276, oder Walter Decanio oder Philippe Niemetz, Telefon New York
+1 212 785-2626, alle von Eurogas.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/EUROMET