Entscheidung über WK-Vizepräsidenten und zwei Sektionsobmänner:

Neue Spitzenfunktionäre in der Wirtschaftskammer

Salzburg (OTS) - Die Hauptwahlkommission der Wirtschaftskammer Salzburg hat heute, Donnerstag, 6. März 1997, drei neue Spitzenfunktionäre als gewählt erklärt. Neu besetzt wurden die Funktionen des WK-Vizepräsidenten und der Obmänner der Sektionen Gewerbe und Handwerk sowie Verkehr.

Seine Funktionen als WK-Präsidenten tritt Dipl.-Ing. Augustin Heuberger mit Wirkung vom 9. März 1997 an, die Funktionsperiode von Hanspeter Lugstein (Gewerbe und Handwerk) und Dkfm. Egon Plätzer (Verkehr) als Sektionsobmänner beginnt am 31. März 1997.

Nachfolger von Dipl.-Ing. Eva Habersatter-Lindner als WK-Vizepräsidentin ist der 49jährige Bauunternehmer Dipl.-Ing. Augustin Heuberger. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Bauunternehmung A. Heuberger Ges.m.b.H. & CoKG mit Firmensitz in Salzburg und Thalgau. Das Unternehmen mit rund 200 Mitarbeitern ist im Hochbau, in der Althaussanierung, in der Holz- und Kunststoff-Fenstererzeugung, als Zimmerei sowie im Bereich Fertighäuser tätig. Ein weiterer Geschäftszweig ist die Gastronomie (Heuberger Freizeitgestaltung Ges.mb.H.).

Neben seiner Funktion als Landesinnungsmeister im Baugewerbe, die er seit 1990 ausübt, ist Dipl.-Ing. Heuberger seit 1995 auch stellvertretender Bundesinnungsmeister und Initiator der Salzburger Bauhütte, die der Weiterbildung von Unternehmern aus zehn Gewerbesparten dient.

Nachfolger von Komm.-Rat Karl Strasser als Obmann der Sektion Verkehr ist der Salzburger Transportunternehmer Dkfm. Egon Plätzer. Der 53jährige studierte in Wien an der Hochschule für Welthandel. Nach der Graduierung zum Diplomkaufmann arbeitete er in einem Salzburger Steuerberatungsunternehmen und war danach zehn Jahre als kaufmännischer Leiter bei der Firma Palfinger beschäftigt. Seit 1981 ist er Geschäftsführer der Spedition Plätzer, die 1945 von seinem Vater Leopold gegründet wurde.

Dkfm. Plätzer ist seit 1990 Mitglied des Fachgruppenausschusses für das Güterbeförderungsgewerbe in der Wirtschaftskammer Salzburg. Er vertritt auch die Interessen der Fachgruppe bei den Kollektivvertragsverhandlungen mit der Gewerkschaft Handel, Transport und Verkehr.

Auch in der Sektion Gewerbe und Handwerk gab es einen Obmannwechsel. Nach der Wahl von Komm.-Rat Fritz Achleitner zum Bundessektionsobmann ist nun der 49jährige Salzburger Bodenleger Hanspeter Lugstein neuer Obmann der Landessektion.

Lugstein absolvierte die Bundesfachschule für Bau- und Möbeltischler, danach die Meisterklasse für Tischlerei. Heute ist sein Unternehmen in Salzburg-Liefering einer der führenden Betriebe für Bodenverlegung.

1985 wurde Lugstein in den Landesinnungsausschuß der Bauhilfsgewerbe gewählt und 1987 zum stellvertretenden Landesinnungsmeister bestellt. Von 1988 bis 1995 war er Landesinnungsmeister der Bauhilfsgewerbe. 1987 erfolgte die Bestellung zum Berufsgruppenobmann der Salzburger Belagsverleger, von 1991 bis 1995 übte er diese Funktion auf Bundesebene aus. 1995 wurde er Landes- und Bundesinnungsmeister der Bodenleger.

Rückfragen & Kontakt:

Präsidialabteilung
Mag. Wolfgang Pichler
Tel.: 0662/8888-336Wirtschaftskammer Salzburg
Presseabteilung
Dr. Martin Beck
Tel.: 0662/8888-385

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKS/OTS