Italienische Staatsbahnen treten in 24stündigen Streik

Zugverkehr von Österreich nach Italien vom 8. Februar, 21.00 Uhr, bis 9. Februar, 21.00 Uhr, eingeschränkt

Wien (OTS) - Ab Samstag, dem 8. Februar, 21.00 Uhr treten die Bediensteten der Italienischen Staatsbahnen in einen bis Sonntag, 21.00 Uhr befristeten Generalstreik. Dabei kommt der gesamte Reiseverkehr nach bzw. von Italien zum Erliegen. ****

Auf der Brennerstrecke enden bzw. beginnen sämtliche internationale Reisezüge in Innsbruck. Regionalzüge von Innsbruck Richtung Italien werden nur bis bzw. ab der Haltestelle Brennersee geführt. Für die Korridorzüge zwischen Innsbruck und Lienz bzw. retour wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Auch in Kärnten zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Sämtliche internationale Reisezüge von bzw. nach Italien werden nur bis Villach geführt. Die Züge D232-D233 "Gondoliere" fallen aus. Für Reisende des Euronight 237 "San Marco" und des EC 31 "Romulus" wird ein Busverkehr nach Udine, Venezia Mestre und Busbahnhof Venezia Santa Lucia eingerichtet.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 5800-33702
Fax: 5800-25010Österreichische Bundesbahnen

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS