Preisverleihung im Rahmen von „50 Jahre S.M.WILD“ – Studierende der Kunstuniversität Linz überzeugen mit Skulptur zum Thema „ZEIT“

Linz (OTS) - Anlässlich des 50-jährigen Bestehens schrieb Juwelier S.M.WILD in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz einen Ideenwettbewerb zum Thema ZEIT aus. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten wurde das Siegerprojekt erstmals enthüllt.

Seit über 50 Jahren ist Juwelier S.M.WILD dem Kunsthandwerk verbunden. Anlass genug, um nun mit Kunstschaffenden selbst über das Thema ZEIT nachzudenken. Genau dazu waren Studierende und AbsolventInnen der Kunstuniversität Linz im Rahmen des Wettbewerbs aufgefordert – ein Kunstwerk zum Thema ZEIT zu gestalten.

Beeindruckt hat die Jury vor allem die Diversität der insgesamt 31 Einreichungen: Installationen aus keramischen oder textilen Objekten, Malereien und Drucke, eine VR-Installation, Online-Applikationen, kinetische Objekte, Videoinstallationen, Skulpturen, wie auch grafische Werkvorschläge und Designobjekte zeugten vom umfassenden künstlerischen Schaffen. Das Thema Zeit wurde über unterschiedlichste Medien poetisch referenziert, prozesshaft inszeniert oder eindrücklich visualisiert.

Schlussendlich kürte die Jury, bestehend aus der Familie Wild (Juwelier S.M.WILD) sowie Rektor Reinhard Kannonier und Manuela Naveau (Kunstuniversität Linz), Thomas Bauer und Jakob Bramer zum Gewinnerteam. Die Einreichung der beiden Industrial Design Studierenden wurde mit einem Preisgeld von EUR 3.000,- honoriert, außerdem wurde die Umsetzung des prämierten Entwurfes von S.M.WILD finanziert.

Überzeugen konnten die beiden mit einer kubischen Skulptur. Wie ein hochkomplexes Uhrwerk verfolgt das Objekt scheinbar Regeln und Abläufe, die alle ein Ziel haben, nämlich mit der Zeit zu spielen. Immaterielles Licht trifft auf immaterielle Zeit. Glas, Reflektoren und Lichtquellen sind konfrontiert mit einem Konstrukt aus filigranen und geometrischen Elementen, die an Uhrwerke, Uhrzeiger, Pendel und Energieleiter erinnern.

Zusätzlich zur Enthüllung des Siegerprojektes wurden neun weitere, herausragende Einreichungen präsentiert. Darunter auch jene der zweit- und drittplatzierten Fatemeh Naderi und Florian Ziller sowie Jana Simbürger. Ihre Arbeiten wurden mit Preisgeldern von EUR 1.500,- sowie EUR 750,- ausgezeichnet.

Über S.M.WILD

Seit über 50 Jahren steht Juwelier S.M.WILD für Luxus und Lifestyle – edelste Schmuckkreationen und hochkarätige Uhren. In einem der schönsten Linzer Innenstadtpalais präsentiert S.M.WILD Weltmarken wie Rolex, Breitling, Pomellato und viele andere mehr. Hier findet sich außerdem eine der wenigen Rolex-Boutiquen Österreichs mit einem beispiellosen Sortiment der legendären Zeitmesser. Bei Juwelier S.M.WILD betrachtet man erstklassige Uhren und erlesene Schmuckstücke als individuelle Accessoires mit eigenem Charakter, die viel über ihre Träger verraten. Exklusivität in Ware und Service, wie man sie sonst nur bei den Nobeljuwelieren in Paris, Mailand oder London findet – das ist die Philosophie, die Juwelier S.M.WILD seit nunmehr über 50 Jahren verfolgt. Diese Leidenschaft verbindet Unternehmensführung, Mitarbeiter und die vielen zufriedenen S.M.WILD-Kunden.

Über die Kunstuniversität Linz

Die Kunstuniversität Linz ist eine zukunftsorientierte Ausbildungsstätte für ca. 1.200 Studierende und mit mehr als 200 AbsolventInnen pro Jahr. Einzigartig macht sie die familiäre Atmosphäre, die persönliche Betreuung sowie ihre Lage im Zentrum der Landeshauptstadt. An insgesamt vier Standorten in Linz sowie dem IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien werden künstlerische, künstlerisch-technische, kulturwissenschaftliche sowie Lehramtsstudien und das PhD-Programm angeboten. Mit ihren vielfältigen, international ausgerichteten Studienangeboten nimmt die Kunstuniversität Linz eine Sonderstellung im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus ein. Dabei gelingt den verschiedenen Studienrichtungen der Brückenschlag zwischen freier Kunst und angewandter Gestaltung, zwischen künstlerischer Kreation und wissenschaftlicher Forschung.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt für Rückfragen
Mag. Julia Gschwendtner
Kommunikation_PR_Veranstaltungen
Kunstuniversität Linz
+43 732 78 98 2282
julia.gschwendtner@ufg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KULX0001